Shattered

Schwarzes Blut

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 24.04.2020 | Archivierungsdatum 31.05.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Shattered #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Gemeinsam mit Ace nimmt Haley den Kampf gegen Schattenwesen auf – mystische Romantasy mit Thrill 

Haley ist eine Zonenwächterin – ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum vor den todbringenden Schattenwesen zu schützen. Zunehmend aber verschwinden Menschen spurlos, und Haley muss sich – zunächst widerwillig – eingestehen, dass sie die Hilfe des mysteriösen Kriegers mit den silbernen Augen gut gebrauchen kann. Aber darf sie ihm trauen?

Gemeinsam mit Ace nimmt Haley den Kampf gegen Schattenwesen auf – mystische Romantasy mit Thrill 

Haley ist eine Zonenwächterin – ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum vor den todbringenden...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783522654432
PREIS 3,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

„Shattered: Schwarzes Blut“ ist das überaus gelungene Debüt der Autorin Bianca Maria Wege. Die Erde wurde mittlerweile durch die Menschheit fast zerstört. Nur noch an wenigen Orten ist das Leben möglich. Einer dieser Orte ist Antrum, in dem die Wächterin Haley mit ihrer verbliebenen Familie lebt. Als Wächterin ist es ihre Aufgabe, die Menschen vor den Angriffen der Schattenwesen zu schützen. In letzter Zeit häufen sich die Attacken und zunehmend verschwinden die Menschen auf einmal spurlos. Als ein mysteriöser Krieger mit silbernen Augen ihren Weg kreuzt, bringt er ihr ganzes Weltbild zum Einsturz. Aber kann sie ihm vertrauen? Die Zukunftsaussichten für die Erde sind in diesem Fantasyroman ziemlich düster gezeichnet. Doch immer bleibt ein Funken Hoffnung, vor allem durch Haley. Die junge Wächterin ist eine toughe und starke Hauptfigur, die sich trotz der Umstände nie unterkriegen lässt. Ich mag ihre freche Art und ihren Humor, der besonders in den Schlagabtauschen mit dem Krieger Ace zum Tragen kommt. Ace verfolgt gewissenhaft seinen Auftrag und sollte sich eigentlich nicht von Haley aus der Ruhe bringen lassen. Aber ihre provokante und kämpferische Art beeindruckt ihn irgendwie. Die Handlung überzeugt durch immer neue überraschende Wendungen, mit denen man gar nicht gerechnet hätte. Dadurch bleibt die Spannung bis zum Schluss auf einem hohen Niveau. Nie wird es langweilig oder vorhersehbar. Was mir besonders gut gefallen hat, sind die Perspektivwechsel, die nicht nur zwischen den Hauptcharakteren stattfinden, sondern auch verschiedene Nebenfiguren mit einbeziehen. Das bringt zusätzliche Spannung und gibt den Charakteren noch viel mehr Tiefe. Die Emotionen sind sehr gut und nachvollziehbar dargestellt. Man fiebert mit den Figuren mit und wird regelrecht mitgerissen. Der lockere und doch sehr fesselnde Schreibstil kann sich absolut sehen lassen. Die Autorin hat mit diesem Buch ein großartiges Debüt hingelegt und ich bin schon gespannt auf weitere Werke aus ihrer Feder. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Die Zukunftsaussichten für die Erde sind in diesem Fantasyroman ziemlich düster gezeichnet. Doch immer bleibt ein Funken Hoffnung, vor allem durch Haley. Die junge Wächterin ist eine toughe und starke Hauptfigur, die sich trotz der Umstände nie unterkriegen lässt. Ich mag ihre freche Art und ihren Humor, der besonders in den Schlagabtauschen mit dem Krieger Ace zum Tragen kommt. Ace verfolgt gewissenhaft seinen Auftrag und sollte sich eigentlich nicht von Haley aus der Ruhe bringen lassen. Aber ihre provokante und kämpferische Art beeindruckt ihn irgendwie. Die Handlung überzeugt durch immer neue überraschende Wendungen, mit denen man gar nicht gerechnet hätte. Dadurch bleibt die Spannung bis zum Schluss auf einem hohen Niveau. Nie wird es langweilig oder vorhersehbar. Was mir besonders gut gefallen hat, sind die Perspektivwechsel, die nicht nur zwischen den Hauptcharakteren stattfinden, sondern auch verschiedene Nebenfiguren mit einbeziehen. Das bringt zusätzliche Spannung und gibt den Charakteren noch viel mehr Tiefe. Die Emotionen sind sehr gut und nachvollziehbar dargestellt. Man fiebert mit den Figuren mit und wird regelrecht mitgerissen. Der lockere und doch sehr fesselnde Schreibstil kann sich absolut sehen lassen. Die Autorin hat mit diesem Buch ein großartiges Debüt hingelegt und ich bin schon gespannt auf weitere Werke aus ihrer Feder. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Haley ist eine Wächterin und ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum, vor den Schattenwesen zu schützen. Auf ihr liegt eine riesige Verantwortung, denn wenn Antrum fällt, gibt es keinen Ort mehr, an dem menschliches Leben möglich wäre. Mit der Zeit wird die Situation in Antrum aber immer gefährlicher und Haley trifft auf eine Krieger, der ihr Weltbild langsam zum bröckeln bringt. Die Welt in der Shatterd spielt ist sehr düster dargestellt und man merkt die tägliche Angst, die auf den Menschen ruht. Verfolgt von den tödlichen Schattenwesen, verstecken sie sich in ihren Häusern und hoffen, auf den Schutz der Wächter. Diese düstere Stimmung zieht sich durch das ganze Buch und von Anfang an ist Spannung da. Ich konnte das Buch kaum weglegen und wurde immer wieder von unerwarteten Wendungen überrascht. Das Ende setzt der Spannung noch mal die Krone auf! Haley ist eine sehr starke, schlagfertige und mutige Protagonistin, die sich nicht unterkriegen lässt und für die Menschen kämpft, die ihr wichtig sind. Auch Ace steht gewissenhaft für seine Sachen ein und ist bemüht seine Aufgaben zu erfüllen. Im Grunde genommen ist er, was das angeht ähnlich, wie Haley. Biancas Schreibstil ist super fesselnd, einfach zu lesen und bildlich. Ich mag es vor allem, dass sie auch brutale Szenen beschreibt und konnte es mir so gut vorstellen, wie Menschen teilweise zerfetzt wurden. Es kommt beim lesen so ne kleine Resident Evil Endzeitstimmung auf. Einfach genial ! Mehr verrate ich aber nicht, lest es am besten selbst. Meiner Meinung nach, ist Shatterd ein gelungen Debüt, dass Fantasy Herzen höher schlagen lässt. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 5/5

War diese Rezension hilfreich?

5/5 Sterne Shattered Schwarzes Blut von Bianca Wege Thienemann-Esslinger Verlag – Loomlight „Gemeinsam mit Ace nimmt Haley den Kampf gegen Schattenwesen auf – mystische Romantasy mit Thrill Haley ist eine Zonenwächterin – ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum vor den todbringenden Schattenwesen zu schützen. Zunehmend aber verschwinden Menschen spurlos, und Haley muss sich – zunächst widerwillig – eingestehen, dass sie die Hilfe des mysteriösen Kriegers mit den silbernen Augen gut gebrauchen kann. Aber darf sie ihm trauen?“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Hier haben wir mal wieder den Fall eines Buches, bei dem ich leider sagen muss… EINZELBAND??? WARUM? Denn diese Story ist noch so viel mehr, hat noch so viel mehr zu berichten und noch viel Potenzial für mindestens einen Teil mehr. Mindestens. Auch wenn ich es toll finde, endlich mal wieder einen Einzelband zu lesen, hier muss ich definitiv sagen, ich würde mich über einen weiteren Roman wirklich freuen. Diese Autorin hat es wirklich geschafft mich mit ihrem Erstlingswerk dermaßen zu begeistern, dass ich einfach nur mehr will. Daher ist dies auch ein Buch welches ich absolut zum Lesen empfehlen kann. Die Art in welcher dieses Buch geschrieben wurde ist federleicht, einnehmend, berührend und läßt einen die Welt um sich herum für ein paar Stunden komplett vergessen. Man ist tief in der Geschichte versunken und hat Raum und Zeit hinter sich gelassen. Ich konnte in jeden der Charaktere eintauchen, wenn dieser selbst zu Wort kam. Da auch im Erzählstil der Protas gewechselt wird, wirkt auch dies wie eine Frischzellenkur auf den Leser. Dies zeugt von viel schreiberischer Kreativität und Einfallsreichtum der Autorin. Der Plot ist interessant ausgearbeitet und überrascht mit einer Richtung, in welche ich nicht mal eine Sekunde gedacht habe. Auch wieder ein Zeichen für eine wundervolle autorische Leistung, denn oft genug ahnt oder weiß man wohin die Reise gehen wird, was hier definitiv nicht der Fall war. Untermalt wird das Ganze durch eine unaufdringliche aber präsente Lovestory, welche wirklich harmonisch in den Gesamtplot integriert wurde ohne dieses zu erdrücken oder zu dominieren. Eine Besonderheit der Charaktere ist es auch, dass man sie nicht sofort gern mag, dass man sie eben nicht alle sympathisch findet aber dennoch im Laufe der Geschichte schleichen sie sich sich auf den verschiedensten Hintertürchen in dein Leserherz. Auch wenn sie Vordergründig gesehen vielleicht nicht die typischen Sympathieträger sind, dennoch unbemerkt und heimlich sind da und man erliegt ihnen ohne es selbst wahrzunehmen. Klasse gemacht. Was ich zusammenfassend sagen kann, dies ist kein typisches Buch dieses Genres. Es ist erfrischend anders, erfreulich neu im Plot und die Charaktere und ihre Eigenarten sind einzigartig, da sie auch nicht unbedingt einem Schema F entsprechen. Dies sind die herausragenden Eigenschaften eines Buches, welches man gewiss nicht so schnell vergißt oder das in der Masse an Büchern, die man liest irgendwann untergeht. Leute hier habt ihr ein Schätzchen mit Spannung, ein Buch das einzigartig ist, einen Plot der fesselt, eine Romantasy die nicht erdrückt. Ein Buch, welches man nicht vergisst und von dem man mehr haben will und ein unvergleichlich tolles Cover hat. #youngadult #jugendbuch #fantasy #sciencefiction #rezension #rezensionsexemplar #bookstagram #loomlight #thienemann_esslinger_verlag #bücher #bücherliebe #reading #biancawege #shatteredschwarzesblut #leseratte #bücherwurm #bookaholic #lesen #leseratte #bookshelf #lesenmachtglücklich #bibliophile #bookish #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde

War diese Rezension hilfreich?

Es handelt sich bei "Shattered - Schwarzes Blut" um das Debüt von Bianca und außerdem um einen Einzelband. Fand ich am Anfang richtig toll, regelrecht erfrischend im Vergleich zu den manchmal endlos langen Reihen. Nach dem Lesen kann ich jedoch sagen: Äh Bianca? Ich brauche mehr, das ist dir bewusst? Das Wort ENDE ist für mich definitiv noch zu früh, ich will mich noch nicht verabschieden! Aber zurück zum Wesentlichen: Eine ganz klare Leseempfehlung meinerseits für dieses Schätzchen. Denn das ist es wirklich - ein Schatz. Die Leseprobe hatte mich schon umgehauen und dieses eine Zitat auf dem Lesezeichen - ich lieb's immer noch und musste so so lächeln als die Stelle im Buch kam! In diesem Buch passiert so viel, dass ich quasi nichtmal Zeit hatte um Luft zu holen. Ich war gefesselt von Seite 1 an, bis zur Danksagung (die ich übrigens immer lese, in jedem Buch). Biancas Schreibstil ist richtig schön, angenehm, flüssig, einfach perfekt zum Abtauchen und um alles zu vergessen. Was mir richtig gut gefallen hat und das gefällt mir leider nicht bei allen Autoren immer - die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Haley nimmt uns beispielsweise in der Ich-Perspektive mit durch die Geschichte, während andere Charaktere uns einen anderen Einblick in die Geschichte geben. Hat mir wirklich gut gefallen, das setzte die Spannung nochmal auf ein anderes Level. Ich muss mich wirklich ein wenig konzentrieren um in dieser Rezension nicht zu viel zu schwärmen, merkt man dass ich mir Mühe gebe? Also Schreibstil - top. Erzählperspektive - unfassbar kreativ und gelungen. Idee - wow. Wenn ich hier weiter in die Tiefe gehen würde, habe ich Angst aus Versehen zu spoilern. Ich liebe die Idee hinter den Wächtern und den Schatten. Und alles, was damit zusammen hängt. Ehrlich gesagt, ging die Geschichte in eine Richtung, mit der ich beim Lesen nicht wirklich gerechnet habe. Und das liebe ich! Ich wurde überrascht und überrascht, nicht einmal gelangweilt und - für mich persönlich das größte Lob von mir für dich Bianca - die Geschichte konnte mich fesseln, ohne dass die Liebesgeschichte im Vordergrund steht. Sie ist da, zart aber doch allgegenwärtig. Aber nicht aufdringlich oder kitschig oder ähnliches. Und sie konnte mich komplett überzeugen. Gerade Ace und seinen besten Freund fand ich unfassbar spannend und sympatisch. Irgendwie waren das alles so Charakter, die nicht so typisch waren. Also man saß nicht sabbern und schmachtend vor dem Buch und verfiel ihrem Charme direkt, man verliebte sich irgendwie unauffällig Kapitel für Kapitel. Und vorallem gibt es diesen vermeindlichen Bad Boy nicht, Ace ist irgendwie anders. Genauso wie Haley keine typische Heldin ist. Und genau das macht das Buch so besonders, lesenswert, wertvoll. Es ist etwas Neues, das direkt überzeugt. Und so schnell nicht vergessen wird, bei den Massen an Büchern. Zumindest werde ich dieses Buch so schnell nicht vergessen und warte jetzt brav, bis Bianca sagt "Heeeey, der zweite Teil erscheint bald!". Und ich werde sowas von direkt alles stehen und liegen lassen. Lest dieses Buch, gebt Bianca eine Chance und vielleicht gibt es ja demnächst auch einen Print von diesem Schatz?

War diese Rezension hilfreich?

Wow😍 Die Geschichte hat mir einfach so gut gefallen. Die Charaktere waren authentisch und die bildlichen Beschreibungen waren einfach Klasse. ☺️ Ich habe von Anfang bis Ende einfach mit gefiebert. 😍 Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen 👍🏻 5/5✨

War diese Rezension hilfreich?

Eine spannungsgeladene Romantasy Geschichte zwischen einer Wächterin und einen schwarzen Krieger mit einer Mischung aus Fantasy, Dystopie und Thrill und natürlich einer Lovestory.

War diese Rezension hilfreich?

Alles in allem ein solider und spannender Debütroman. Die Protagonistin (Haley) ist so wie ich es mag - eigenwillig (aber nicht zickig) und charakterstark. Die Handlung fand ich anfangs etwas verwirrend (ich kam schlecht in die Geschichte bzw. Vorgeschichte dieser Welt rein), aber das legte sich mit der Zeit. Die Story an sich fand ich klasse (besonders weil ich sogar ab und an von ihr überrascht worden bin) und die Idee gut umgesetzt. Das Ende lässt ordentlich Luft für Spekulationen zu und ich hoffe hier auf einen weiteren Teil...! Ich persönlich würde auch sehr gern mehr von Bianca Wege lesen!

War diese Rezension hilfreich?

In Shattered schwarzes Blut von Bianca Wege ,geht es um Haley. Sie ist eine Zonenwächterin und schützt die Bewohner Antrums vor den Schatten. Die Schatten besetzen Körper und selten können diese Menschen dann noch gerettet werden. Flüchten ist sinnlos ,denn die ganze Erde ist voller giftiger Gasse und Antrum ist einer der wenigen Orten auf der Erde ,die unter einer Kuppel liegen. Also kein Entkommen. Es liegt ganz allein an den Wächtern diese Gefahr im Zaun zu halten. Ich mochte die Story rund um Haley und den Krieger mit den silbernen Augen sehr. Die Geschichten wurden aus verschiedenen Perspektiven erzählt ,was einem hilft eine Bindung zu den Charakteren herzustellen ,was ihr gelungen ist . Haley ist total tough und ihre unüberlegten Entscheidungen geben der Geschichten Spannung . Interessant ist dass der Leser schon vor den Buchcharakteren weiß was passiert ,so dass man total mitfiebert. Bianca Wege ist ihr erstes Buch auf jedenfall gelungen. Das einzige negative an dem Buch ist ,dass an manchen Stellen die Ereignisse zu schnell passieren . Ansonsten würde ich mich auch total auf einen zweiten Teil freuen, weil ich die Charaktere sehr mochte.

War diese Rezension hilfreich?

•Shattered - schwarzes Blut von Bianca Wege• Ein grandioser Fantasyroman voller Spannung, starken Gefühlen, Dunkelheit, Mut, nervenaufreibender Schockmomente und dabei so fesselnd, dass man gar nicht aufhören kann mit dem Lesen🖤 Das Cover wird mit seiner Gestaltung dem Buch mehr als gerecht und sieht dazu noch wunderschön aus, auch wenn es hauptsächlich in Schwarz und Weiß gehalten ist. Aber die kleinen Sprenkel und wie die Stadt dort dargestellt ist, springt einem einfach sofort ins Auge. Und dann gibt es einem auch noch eine kleine Vorahnung auf das, was folgt. Ich liebe dieses Cover. Der Schreibstil hat mich auf jeden Fall sehr begeistert, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Geschichte wirkt plötzlich so echt und bildlich gesehen, konnte ich mir alles so gut vorstellen. Dazu hat es wirklich Spaß gemacht, die Worte zu lesen, weil der Schreibstil einfach schön ist. In Haley habe ich tatsächlich viele meiner Charaktereigenschaften wiedergefunden, weshalb ich sie wahrscheinlich auch sofort in mein Herz geschlossen habe. Diese sture, schlagfertige, flinke, mutige, starke und selbstbewusste Wächterin, die immer gut für eine Überraschung war. Ich glaube, insgeheim bewundere ich sie etwas. Sie hat sich wirklich nicht so schnell unterkriegen lassen, was mir sehr gefallen hat. Ace wirkte schon von seinen ersten Auftritt an irgendwie düster und geheimnisvoll, was mich sofort fasziniert hat. Dazu hat sich herausgestellt, dass er auch noch ein toller Kämpfer, ein guter Aufpasser und ein aufmerksamer Zuhörer ist, der Haley immee beschützen wollte und sie gerne geneckt hat. Zusammen waren die beiden wirklich fantastisch, dass mir doch immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht getreten ist. Da bekommt, was sich neckt, das liebt sich, doch eine ganz neue Bedeutung. Was soll ich sagen, an Spannung hat es dieser krassen Geschichte garantiert nicht gefehlt! Auf jeder Seite ist mindestens eine Sache passiert, die mich schockiert hat oder total umgehauen hat beim Lesen. Immer wieder gab es neue Herausforderungen für Haley, Ace und die anderen. Teils wirkte es so echt, dass ich total mitgefiebert habe und gehofft habe, dass alles es überstehen. Nebenbei bemerkt, fand ich diese Welt wirklich heftig, in der sie da gelebt haben. Was die Autorin mit dieser Geschichte erschaffen hat, ist so so cool! Zwar gab es zwischendurch ein paar Stellen, die sich gezogen haben, aber ansonsten bin ich fast gestorben vor Spannung. Meine Gefühle waren später ganz schön durch den Wind. Und ganz ehrlich? Ich weiß absolut nicht, was ich von dem Ende halten soll. War es schrecklich, weil sie viele, vor allem Kaden (!), gestorben sind? War es wunderschön, weil Ace anscheinend doch überlebt hat? Ich habe keine Ahnung. Was ich aber weiß, ist, dass ich eine Fortsetzung brauche. Die Geschichte kann doch noch nicht zu Ende sein. Da fehlt noch bisschen was, was ich so gerne wissen würde. Also bitte einen 2. Band😍 Auf jeden Fall hat das Buch sich 5 von 5 Sterne verdient. Ich liebe diese Geschichte so so sehr, ich liebe Haley und Ace und alles, was noch dazu gehört!💫

War diese Rezension hilfreich?

Shattered - schwarzes Blut gehört für mich zu den Büchern welche mich sehr positiv Überrascht haben. Charaktere , egal ob Haupt- oder Nebencharaktere waren sehr gut ausgearbeitet, tiefgründig und interessant. Die Protagonistin Haley war mir gleich sympathisch und ich bewundere ihren Mut und Humor. Aber auch Charaktere die nicht so häufig vorkamen wie Kaden, Kyle und die Karze haben sich ganz schnell in mein Herz geschlichen. Mir hat wirklich gut gefallen,dass es wenig Klischees oder Stereotypen in der Geschichte gab. Vielmehr fühlten Die Charaktere sich sehr real an. Die Handlung war voller Spannung, so dass es mir sehr schwer viel, dass Buch wegzulegen. Ich hatte den andauernden Drang weiterzulesen ,da sie weder vorhersehbar noch einschätzbar ist. Hin und wieder hätte ich mir allerdings ein wenig mehr Details gewünscht,was den Zustand der Erde angeht und die Umgebung. Trotz dieser kleinen Kritik viel es mir nicht schwer, mir alles bildlich vorzustellen. Besonders ein Moment, konnte mich emotional sehr packen und mitfühlen lassen. Die Liebesgeschichte von Ace und Haley war sehr gefühlvoll, humorvoll und wunderschön mit anzusehen. Die beiden harmonisieren unglaublich gut miteinander. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Fazit: Danke Bianca für diese wirklich schöne Geschichte in der man sich perfekt verlieren kann. Es war sehr spannend ,unterhaltsam und emotional zugleich,einfach die perfekte Mischung. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen.

War diese Rezension hilfreich?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war locker und flüssig, und hat einen nur so mitgerissen. Auch die verschiedenen Perspektiven haben mir sehr gut gefallen, sodass es zu keiner Zeit langweilig war. Auch die vielen unvorhersehbaren Wendungen haben für sehr viel Spannung gesorgt und zu keiner Zeit Langeweile aufkommen lassen.

War diese Rezension hilfreich?

Die Erde wurde inzwischen durch die Menschheit fast zerstört. Nur noch an wenigen Orten ist das Leben möglich, einer dieser Orte ist Antrum. Antrum ist in verschiedenen Zonen eingeteilt, den es ist gefährlich dort zu leben. Je höher die Nummer der Zone, desto eher ist die Wahrscheinlichkeit einer Attacke von Schattenwesen zu erliegen. Menschen verschwinden Spurlos. Und so steigen wir auch in die Geschichte ein, wir erleben einen Schattenangriff mit. Die Zukunft sieht düster aus, doch es gibt Hoffnung! Haley ist eine der Wächterin, die die Stadt beschützt. Sie ist eine starke und taffe Hauptfigur, die sich trotz der Umstände nie unterkriegen lässt. Ich mag ihre freche Art und ihren Humor. Vor allem als Ace auf den Plan tritt, wird es interessant. Der mysteriöser Krieger mit silbernen Augen bringt ihr ganzes Weltbild zum Einsturz. Aber kann sie ihm vertrauen? Durch den locker leichten Schreibstil fliegt man nur so durch die Seiten und es bleibt fesselnd bis zum Schluss. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Die Handlung überzeugt durch immer neue überraschende Wendungen und besonders der Schlagabtausche zwischen Haley und Ace waren einfach nur super. Es wird nie langweilig oder vorhersehbar. Die Perspektivwechsel, die nicht nur zwischen den Hauptcharakteren stattfinden, sondern auch verschiedene Nebenfiguren mit einbeziehen finde ich echt gelungen. Das bringt zusätzliche Spannung und gibt den Charakteren noch mehr Tiefe. Die Emotionen sind gut nachvollziehbar, man fiebert richtig mit. Die Autorin hat mit diesem Buch ein großartiges Debüt hingelegt und ich bin schon gespannt auf weitere Geschichte. Hoffentlich kommt da demnächst noch viel mehr, vielleicht sogar ein Folgeband. Fazit: Eine mega Story und toller Schreibstil, fesselnd bis zum Schluss. Absolute Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wirklich unheimlich gut. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und ich fand es gut, dass man der Geschichte aus mehreren Perspektiven verfolgen konnte. BIanca Wege hat eine tolle Welt erschaffen , die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Es folgte ein Spannungspunkt nachdem anderen und ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Ich liebe die Idee hinter den Wächtern und den Schatten. Und alles, was damit zusammen hängt. Ehrlich gesagt, ging die Geschichte in eine Richtung, mit der ich beim Lesen nicht wirklich gerechnet habe. Und das liebe ich! Ich wurde überrascht und überrascht, nicht einmal gelangweilt und - für mich persönlich das größte Lob von mir für dich Bianca - die Geschichte konnte mich fesseln, ohne dass die Liebesgeschichte im Vordergrund steht. Sie ist da, zart aber doch allgegenwärtig. Aber nicht aufdringlich oder kitschig oder ähnliches. Und sie konnte mich komplett überzeugen. Gerade Ace und seinen besten Freund fand ich unfassbar spannend und sympatisch. Irgendwie waren das alles so Charakter, die nicht so typisch waren. Also man saß nicht sabbern und schmachtend vor dem Buch und verfiel ihrem Charme direkt, man verliebte sich irgendwie unauffällig Kapitel für Kapitel. Und vorallem gibt es diesen vermeindlichen Bad Boy nicht, Ace ist irgendwie anders. Genauso wie Haley keine typische Heldin ist. Und genau das macht das Buch so besonders, lesenswert, wertvoll. Es ist etwas Neues, das direkt überzeugt. Und so schnell nicht vergessen wird, bei den Massen an Büchern.

War diese Rezension hilfreich?

Haley lebt im ehemaligen Seoul, genannt Antrum. Die Stadt wird von Schatten heimgesucht, die die Leute „übernehmen“. Sie wurde zur Wächterin ausgebildet um diese Schatten zu eliminieren. Doch eines Tages stellt sie fest, dass noch andere Wesen in der Stadt unterwegs sind. Da stellt sich heraus, dass die Sachlage doch eine ganz andere ist, als sie immer geglaubt hat. Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut, wir erleben zunächst nur Haleys Sicht der Dinge und nach und nach enthüllt sich das gesamte Bild. Das Buch wechselt immer wieder die Sichtweise, Anfangs begleiten wir vor allem Haley, dann auch Ace und andere Protagonisten. So wird aus den einzelnen Puzzleteilen nach und nach ein ganzes Bild. Die Beziehung zwischen Ace und Haley ist durchaus ein Thema, aber sehr dezent eingearbeitet. Ich fand es gut, dass die Gefühle hier nicht im Vordergrund stehen. Ich fand das Buch sehr interessant und auch gut geschrieben. Die Spannung bleibt bis zum Ende hoch und man fiebert mit, ob alle Pläne aufgehen werden. Für einen Erstling ist es ein wirklich gelungenes Buch. Ich könnte mir durchaus einen Folgeband vorstellen, allerdings ist das nicht unbedingt zwingend. Interessant wäre es aber schon. Von mir gibt es hierfür eine Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Ein Depue Roman den ich mit Neugier und Überraschung lesen wollte. Der Klappentext machte mich auf die Story aufmerksam und versprach mir eine Aufregende Geschichte. Also fing ich an und muss sagen er hielt was er versprach. Das diese Buch ein Einzelband ist war natürlich für mich der absolute Glücksgriff. Die Protagonisten haben mich positiv überrascht und man bekommt alles was eine gute Story so braucht ,Liebe ,Aktion ,Fantasie und noch vieles mehr. Der Schreibstil war angenehm und fesselnt geschrieben. Ausserdem war er flüssig und locker geschrieben. Von mir klare Kaufempfehlung

War diese Rezension hilfreich?

Rezension „Shattered: Schwarzes Blut“ von Bianca Wege Meinung Mit Shattered: Schwarzes Blut ist Bianca Weges Debüt im Loomlight Verlag erschienen und ich war von dem genialen Cover schon geflasht, sodass ich unbedingt mehr über das Buch erfahren wollte. Als ich den Klappentext laß wusste ich, dass hier etwas besonderes auf mich warten könnte. Ja vielleicht sogar ein Buch Schatz? Design traumhaft, KT anziehend, los ging’s also. Eigentlich fange ich in meinen Rezensionen nie an zuerst auf den Schreibstil einzugehen, aber hier muss ich das ändern, denn Bianca ließ mich nur so durch die Seiten fliegen, als erwecke sie einen Rausch dem man nicht widerstehen kann. Ich war von der ersten Seite gefesselt und gebannt. Ihre Worte sind unglaublich einnehmend, flüssig und mit den wechselnden Perspektiven konnte ich wirklich jede Figur genauestens kennenlernen. Ich liebe es hinter jeden Gedanken zu blicken, dass macht eine Geschichte für mich noch mitreißender. Was Bianca aber ebenfalls perfekt gelang, ist der Weltenentwurf, denn omg, was habe ich gestaunt. Meine Augen müssen mir während dem lesen förmlich aus den Höhlen gequollen sein, so beeindruckend war ihre Welt. Es juckt mich in den Fingern euch alles darüber zu erzählen, doch Shattered: Schwarzes Blut ist ein Werk, dass man mit jeder Faser, jeder Zelle selbst erlebt haben muss. Ich war verliebt und wollte immer mehr. Wie eine Droge berauschte mich alles und Bianca machte es mir auch nicht leichter mit ihrem enorm hohen Spannungslevel, welches sie von Anfang an wie eine Waffe gegen uns Leser einsetzt. Die Idee des Buches hat mich gleichermaßen fasziniert und begeistert, denn heraus kommt eine perfekt harmonische Mischung aus Fantasy, Romantik, Dystopie und Thrill. Ein wahres Werk voller Ideenreichtum und Facetten Vielfalt. Solche Erstlingswerke kommen mir selten unter die Finger und wenn doch haut es mich jedes Mal um. Ich konnte während dem lesen nicht erfassen in welche Richtung sich alles entwickeln würde also staunte ich auch hier wieder nicht schlecht. Bianca bot mehr Überraschungen als Ich zählen konnte. Ich gab es nachher auf irgendwas vorhersehen zu wollen denn das ist hier schlicht unmöglich. Langeweile? Fehlanzeige! Es geschah immer was und riss mich mit sich wie eine große Flut. Weglaufen hat hier keinen Sinn. Der Aspekt Lovestory steht auch nicht im Vordergrund was mir sehr gefiel. Klar erwartet man bei Romantasy Liebe und Romantik, doch mag ich es nicht wenn diese ausschließlich im Fokus steht. Bianca hat diesen Punkt ebenfalls, wer hätte es gedacht, bravurös gelöst. Hut ab liebe Bianca. Ich empfand sie als zarte, sanfte aber allgegenwärtige Melodie, die einer Sinfonie angehört, welcher man bedingungslos lauschen möchte und die einen rundum zufrieden und glücklich stellt. Zudem finden wir hier keinen naiven Kitsch was mir ebenso gefiel. Es ist einfach himmlisch, wie eine Rose, wunderschön und besonders. Biancas Figuren sind in meinen Augen eher speziell, aber nicht im blöden Sinn, sondern weil sie anders, untypisch sind. Doch ebendies macht jeden Charakter so unglaublich spannend, faszinierend und einzigartig. Es ist nicht möglich sich ihrem Charme nicht zu ergeben, eine Eigenschaft die ich bei der Gestaltung sehr schätze. Allesamt haben mich überzeugt und mit ihnen fühlen, leiden und mitfiebern lassen. Ich war emotional gebunden und konnte mich nicht verwehren, im Gegenteil, diese Verbundenheit stieg mit jedem Kapitel. Was es mir auch so schmerzlich machte Abschied zu nehmen. Für mich sticht diese Geschichte und ihre Figuren ganz klar aus der Masse heraus und damit imponierte Bianca Wege mir auf vielfältigste Art und Weise. Es ist eines jenes Werke die man noch lange im Gedächtnis haben wird. Doch hinterlässt es auch Wehmut denn ich sträube und wehre mich mit Händen und Füßen, dass es nur ein Einzelband sein soll. Bianca nein, das darf und kann nicht sein. Ich bitte dich inständig, lass mich erneut in deine Welt eintauchen. Nimm mir nicht die Magie, den Charme, Ace (warum gerade ihn müsst ihr selbst herausfinden), und alles andere. Denn nehme man all das zusammen ist es eine perfekte Naturgewalt, die den Leser mit jeder Facette und seinem Ideenreichtum überrollt. Ich reiche also offiziell Beschwerde ein und schließe mich dem Protest an „wir wollen eine Reihe“! Fazit Shattered: Schwarzes Blut ist ein Fantasy, Young Adult, Jugendbuch, Thrill Debüt, dass mit Ideenreichtum, Facetten Vielfalt, Figuren der anderen besonderen, einzigartigen Art, einem grandiosen Weltenentwurf, noch grandioseren Schreibstil, Vielschichtigkeit, Überraschungen und so vielem mehr um sich wirft, als wollte Bianca Wege den Sieg beim olympischen Speerwurf für sich entscheiden. Und DAS ist ihr auch gelungen. Hut ab für eine spannungsgeladene Geschichte die dich mit jeder Faser einnimmt. Ich kann nur sagen WOW und spreche hier eine überdeutliche Empfehlung aus Bewertung 🌺🌺🌸🌸🌺 (5/5) (Pscht: Wink mit dem Zaunpfahl: Gib uns eine Fortsetzung: Wink Ende)

War diese Rezension hilfreich?

Das Romantasy-Debüt der Autorin Bianca Wege kann sich alleine schon optisch sehr sehen lassen. Das Cover zu „Shattered - Schwarzes Blut“ gefällt mir unheimlich gut und symbolisiert meiner Meinung nach den Inhalt der Geschichte perfekt! Hut ab für diesen Eyecatcher. Haley ist Wächterin in einer der übrig gebliebenen Städte auf der ansonst zerstörten Erde. Wächterin vor den mysteriösen Schatten, welche die Bewohner von Antrum in Angst und Schrecken versetzen. Als eines Tages ihr Weg sich mit einem ominösen Krieger mit den silbernen Augen kreuzen, ändert sich ihre bisherige Weltanschauung komplett. Doch wem Haley wirklich trauen kann, weiß sie nicht. Eine wirklich packende Welt, in welche uns die Autorin hier bringt. Die bildliche Darstellung gelingt Bianca Wege hier perfekt. Ich konnte mir die Stadt Antrum sehr gut vorstellen und hatte auch ansonsten ein wirklich gutes Bild von der Welt im Auge. Der Schreibstil der Autorin lässt den Leser leicht und locker durch die Seiten schweben und führt durch viele spannungsgeladene Passagen zu Herzklopfen und einem gut gedehnten Spannungsbogen.Es wird definitiv niemals langweilig. Haley ist als Protagonistin eine wirklich toughe und zielstrebige Person. Sie kämpft für sich, ihre Welt und ihre Liebsten und ist sich dabei für nichts zu schade. Dickköpfig und mit einem sehr schlagfertigen Mundwerk ist sie mir von Anfang an sympathisch und bereitet mir während des ganzen Buches sehr viel Freude. Ace, der Krieger mit den silbernen Augen, ist ein sehr gelungener Charakter. Gewissenhaft, loyal und dabei sehr durchdacht, beweist er, dass er von Herzen an seine Mission glaubt. Verschiedene Handlungen beweisen jedoch, dass auch in ihm ein kleiner Rebell steckt. Die Hauptcharaktere lassen uns durch die vielen Perspektivenwechsel in ihr Innerstes Blicken und werden dadurch umso authentischer. Insgesamt überzeugt dieser Fantasyroman durch unglaublich viele Wendepunkte und Überraschungen. Die Handlung ist schlüssig und und bis zum Ende spannend. Für ein Debütroman haben wir hier ein Werk auf wirklich hohem Niveau. Ich freue mich jetzt schon, mehr aus der Feder von Bianca Wege lesen zu können und kann euch das Buch „Shattered - Schwarzes Blut“ sehr ans Herz legen.

War diese Rezension hilfreich?

Großartige Geschichte und man fiebert von der ersten Seite an mit den Figuren mit. Die Wendungen sind unvorhersehbar, sodass man sich nie langweilt. Wirklich fantastisch.

War diese Rezension hilfreich?

Shattered ist ein sehr gelungenes Debüt von Bianca Wege. Das Cover alleine hat mich schon angezogen und der Klappentext verspricht eine spannende Story. Eine tolle Dystopie in die ich schnell reingefunden habe. Die Idee mit den Seelen und der neuen Welt ist einfach klasse. Haley ist eine starke Persönlichkeit, die sich auch so schnell nichts gefallen lässt und immer für die Menschen die ihr etwas bedeuten da ist. Hayley und Ace sind ein tolles Team und eine starke Einheit zusammen. Auch Biancas Schreibstil ist sehr flüssig und toll zu lesen und man ist sehr schnell in der Geschichte gefangen. Wünschte mir nur, dass es weitergehen würde mit der Geschichte und dies kein Einzelband wäre, denn ich möchte noch so viel über die Protas lesen Defintiv eine Leseempfehlung für Dystopie Fans

War diese Rezension hilfreich?

Durch Instagram bin ich damals auf das Buch aufmerksam geworden und war wirklich sehr gespannt wie es werden wird. Der Klappentext sowie die Action wo man die Protagonisten kennenlernen konnte haben mich sehr neugierig gemacht. Das Cover ist nicht zu hundert Prozent meins aber es ist dennoch sehr schön ich mag wie es, wie die Stadt sich spiegelt und etwas verläuft und an Schatten erinnert. Allgemein kann ich sagen das das Cover sehr gut zum Inhalt Passt. Der Schreibstil war super angenehm und flüssig zu lesen. Man fliegt geradezu durch die Geschichte. Die Geschichte wird aus verschieden Perspektiven erzählt aber hauptsächlich aus der Sicht von Haley. Die Geschichte spielt in einer erschreckenden Zukunft die uns in der einen Sicht selbst passieren kann. Das Leben auf der Welt ist nicht mehr möglich so wie wir es kennen ohne Filter die die Luft reinigen kann man die Luft nicht einatmen. Großstädte leben unter Kuppeln und wurden in Zonen aufgeteilt. Draußen hinter den Kuppeln spielt die Natur verrückt und man kann sagen es geht die reinste Apokalypse ab. Dann gibt es noch mysteriöse Wesen die an Dämonen erinnern und Menschen besetzten die Menschen dort nennen sie Schatten, da sie sich wie solche benehmen bzw. bewegen. Haley ist eine Wächterin dessen Aufgabe es ist die sogenannten Schatten zu töten. Sie und die anderen Wächter hindern die Schatten daran Besitz von den Menschen zu nehmen. Die Handlung ging in eine total andere richtig wie ich zu Anfang gedacht hatte. Leider hatte ich etwas Anfangsschwierigkeiten die Handlung hatte mich etwas verwirrt aber legte sich dann wieder. Die Idee des Buches ist faszinierend und verstörend zugleich und hebt sich auf jedenfalls von anderen Jugenddystopien ab. Die Spannung kommt nicht zu kurz es gibt viele Wendungen und Überraschungen mit denen ich so null gerechnet hatte, wie zum Beispiel was die Schatten wirklich sind. Da hat der geheimnisvolle Krieger Ace keine geringe Rolle bei. Haley ganze Weitsicht wird von einem zum anderen Moment komplett. Mir hat auch die kleine leichte Romanze zwischen Ace und Haley sehr gefallen. Das Ende war dann so richtig spannend und ich hoffe oder bette, dass es einen zweiten Teil geben wird, weil das Ende einfach nur ein richtig gemeiner Cliffhanger ist. Kommen nun zu den Charakteren sie wurden wirklich sehr gut durch dacht. Ich hatte immer ein sehr gutes Bild von ihnen und konnte im größten Teil deren Handlungen verstehen. Haley lernen wir als ersten kennen. Sie ist wirklich tough und zielstrebig. Sie kämpft für die die sie liebt und geht dabei über ihre eigenen Grenzen. Mit ihrem schlagfertigen Mundwerk sowie ihrer Dickköpfig kein und das Herz am richtigen Fleck war sie mir von der ersten Seite an sehr Sympathisch. Ich hatte auch mit ihr sehr viel Spaß im Laufe des Buches. Ace, der Krieger mit den silbernen Augen, ist einfach nur klasse ich war mir bei der ersten Begegnung von Anfang an Sympathisch. Er ist sehr loyal, gewissenhaft und glaubt vom ganzen herzen an seine Mission. Dennoch gibt es in ihm ein kleiner Rebell was einginge Szenen beweisen. Neben den beiden gibt es auch noch so einige andere Charaktere die allesamt gut umgesetzt wurden. Es gab auch eine sehr gute Mischung von ihnen. Fazit „Shattered – Schwarzes Blut“ von Bianca Wege ist eine sehr gelungener band und hoffentlich ein erster Teil einer Reihe. Ein wirklich toller Schreibstil eine klasse Idee mit eine wahnsinnigen worldbuilding sowie klasse Charakteren konnten mir schöne Lesestunden bescheren.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt: Gemeinsam mit Ace nimmt Haley den Kampf gegen Schattenwesen auf – mystische Romantasy mit Thrill Haley ist eine Zonenwächterin – ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum vor den todbringenden Schattenwesen zu schützen. Zunehmend aber verschwinden Menschen spurlos, und Haley muss sich – zunächst widerwillig – eingestehen, dass sie die Hilfe des mysteriösen Kriegers mit den silbernen Augen gut gebrauchen kann. Aber darf sie ihm trauen? • Meine Meinung: Das Buch war super, es war eine mega Crazy Mischung aus Sifi, Thriller, Romantasy und dystopie echt sehr gerne. Das Buch war in jeder Hinsicht besonders und anders. Es gab verschiedene Perspektiven mit verschiedenen Erzählern und dies machte das ganze so besonders. Die Charaktere waren mega toll, sie hatten sehr viel mumm und mega viel Humor. Die Geschichte zwischen Ace und Haley war mega schön, leider viel zu kurz. Ich habe das Buch durchgesuchtet und war so gecatcht, dass ich mega traurig war als es zu Ende war. Jahreshighlight 5+

War diese Rezension hilfreich?

Spannende Dystopie für jugendliche Leser mit einem wunderbaren Mix aus Abenteuer, Action und Romantik. Besonders gut fand ich dass es als Einzelband angelegt wurde, nicht jeder Leser/in lässt sich auf längere Serien ein.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wirklich gelungener Debütroman! „Shattered“ überzeugt mit einem wundervollen Setting, einem tollen Schreibstil und einer unglaublichen, spannenden Geschichte. Die Charaktere mochte ich und sie hatten eine gewisse Tiefe. Allerdings kam das Ende ein wenig zu schnell, aber insgesamt ist dieses Buch total lesenswert!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: