The Belles

Königreich der Dornen

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 13.03.2020 | Archivierungsdatum 31.05.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TheBelles #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet …

Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin...


Eine Anmerkung des Verlags

Es handelt sich um den zweiten Band und die vorherige Lektüre von "Schönheit regiert" ist empfehlenswert.

Es handelt sich um den zweiten Band und die vorherige Lektüre von "Schönheit regiert" ist empfehlenswert.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522505840
PREIS 19,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Mir hat bereits Band 1 gut gefallen. Die Idee ist phantasievoll: Schönheit regiert die Welt! Das Cover ist wieder einmal atemberaubend! Die Hauptprotagonistin Camelia ist eine sehr starke junge Frau, die ihre Liebsten retten will und einen Weg sucht, eine bessere Welt für ihre Familie zu erschaffen. Auf diesem Pfad trifft sie auf einige Hindernisse und verliert dabei auch manche Freunde. Es gibt Gefahren, Spannung und etwas Romantik. Eine sehr schöne Mischung. Wird sie es sie schaffen, das Königreich zu retten und die rechtmäßige Thronerbin Charlotte zu finden? Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.

War diese Rezension hilfreich?

Mir fiel der Einstieg in die Reihe gar nicht so leicht. Band 1 hat mich immer mal wieder verwirrt und ich wusste nicht so recht ob ich mit den Sichtweisen der Autorin einer Meinung war. Natürlich interessierte es mich dennoch wie die Geschichte weitergeht und ich muss sagen dass ich Band 2 wesentlich fesselnder und ausgearbeiteter finde. Es war ein tolles Lesevergnügen und eine etwas andere Art Fantasy als das was man gewöhnlich kennt.

War diese Rezension hilfreich?

Camelia ist auf der Flucht und die Revolution um die Schönheit beginnt. Skrupellos und grausam, das sind die Folgen nach den Geschehnissen aus Band 1..Dieses Buch ist das Finale und es ist magisch und packend. Ich mag die Richtung, die die Geschichte eingeschlagen hat und das Ende war einfach bombastisch! Eine tolle Reihe!

War diese Rezension hilfreich?

"The Belles - Königreich der Dornen" ist ein sehr gelungener zweiter Band einer Buchreihe. Die Story ist nicht ganz utopisch, da auch in unserer Zeit Menschen sehr viel Geld dafür investieren ihre Schönheit zu behalten, wiederherzustellen oder zu verbessern. Wer sich die Medien genauer betrachtet, wird erkennen, dass sich viele Menschen, insbesondere Frauen einem Schönheitsideal, einem echten Wahn hingeben, was auch im Jugendbuch sehr deutlich hervortritt. Wer es sich nicht leisten kann, "Schön" zu sein, bleibt eben "Hässlich" und wird dazu zum Außenseiter, der nicht in die Gesellschaft von Orlèans integriert werden kann. Der Gedanke der Autorin passt also auch auf uns zu und hinterlässt mich nachdenklich, denn wer zu dick ist, die Nase zu groß, die Lippen zu schmal und die Haarfarbe falsch, hilft nach, wobei dieses auch in unserer Zeit anzutreffen ist und ich gebe zu, dass ich auch hin und wieder meinen Haaren zu einem anderen Farbton verhelfe, um die eine oder andere graue Haarsträhne zu verdecken. Ewig jung ist ja ein Wunsch, den viele Frauen hegen, daher regiert Schönheit nicht nur in Orlèans, sondern auch in meiner eigenen kleinen Welt. Der erste Band der Buchreihe endet mit einem wirklich miesen Cliffhanger, sodass die Neugier geweckt war, die Fortsetzung lesen zu wollen. Es geht rasant weiter und auch wenn Camille in "The Belles - Schönheit regiert" einiges an Symapthiepunkten hat einbüßen müssen, läuft sie im zweiten Band der Reihe auf Höchstform auf. Sie bekommt hier und da unerwartet Hilfe auf ihrer Flucht und muss sich mitunter auch auf Kuriositäten einlassen und Vertrauen aufbauen, was nicht immer leicht fällt. Die Krönungsfeier zu zerstören ist das Ziel, denn Sophia darf niemals an die Macht kommen, da sie absolut psychotisch auf die Massen ihres Volkes einwirkt. Hinzu kommt das ungewöhnliche Erschaffen der Belles, die Camilles Schwestern sehr schädigen. Eine neue Ära der Schönheit ist angebrochen und Camille muss kämpfen, um ihre Schwestern und sich selbst zu schützen. Hinzu kommt ihre erwachte Liebe zu Remy, der ebenfalls in Sophias Fänge gerät. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch über Schönheit und das Streben danach. Ich bin sicher, das dieses Jugendbuch junge Menschen sehr intensiv ansprechen wird, auch wenn manches nur durch die Blume angesprochen ist, zeigt sich ganz stark der Wunsch jung zu bleiben und sich aus der Masse hervorzuheben, um jeden Preis. Ein wirklich ungewöhnliches Buch mit sehr viel Spannung und einem ungewohnten Setting, aber definitiv herausragend. Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung, da ich förmlich durch die Seiten meines Readers flog, da mich die Story um die Belles sehr fasziniert hat. Vielleicht wird die eine oder die andere auch zum Nachdenken anregt, denn wir hier dargestellt, hat Schönheit tatsächlich eine sehr hohen Preis.Macht und Wahnsinn liegen ganz nah beieinander und geben einen guten Einblick in das innere eines Menschen. "The Belles - Königreich der Dornen" hat definitiv einen Sog, den man sich schwer entziehen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Wunderbare Fortsetzung. Man hat den Eindruck, es wird immer spannender und kann das Buch nicht aus den Händen legen. Großartig.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Nachdem Camelia fliehen musste, versucht sie die kranke Prinzessin Charlotte zu finden. Denn diese soll den Thron besteigen und ihre bösartige Schwester ablösen. Doch Gefahren und Feinde lauern überall. Wird Camelia diese meistern und das Volk und ihre Schwestern retten können? Meinung: „Königreich der Dornen“ ist der zweite Band der Belles-Reihe von Dhoniella Clayton. Die Reihe besticht vor allem durch den bildhaften Schreibstil der Autorin. Diese beschreibt die Dinge und Personen so gut, dass man glaubt, sie vor sich zu sehen. Die ganze Welt ist ebenfalls gut gemacht. Denn hier ist Schönheit sehr wichtig. Ohne dementsprechende Behandlungen durch die Belles werden die Menschen zu grauen Gris. Doch die zukünftige Königin Sophie will, dass es mehr Belles gibt und Behandlungen erschwinglicher werden. Dazu ist sie bereit über Leichen zu gehen und die Belles praktisch zu versklaven. Ohnehin ist Sophie eine sehr gefährliche Gegenspielerin. Sie ist sadistisch und bösartig. Ich fand ihr Verhalten oft regelrecht lebensverachtend und immer rücksichtslos. Kein Wunder also, dass es einen Widerstand gegen ihre baldige Herrschaft gibt. Und natürlich Camelia, die um Sophies Regierungsstil weiß und die Gefahr für sich und ihre Schwestern kennt. Camelia ist viel stärker, als im ersten Band und auch durchsetzungsstärker. Sie weiß nun viele Dinge, die ihr vorher unbekannt waren und ist bereit, sich Gefahren zu stellen. Dabei stehen ihre Gefühle immer noch zwischen zwei Männern. Einmal ist da Rémy, der Soldat, der versucht ihr zu helfen. Er ist ein Beschützer und auf den ersten Blick sehr streng. Aber hinter seiner Fassade ist er ein mitfühlender und aufopfernder Charakter. Und dann wäre da noch Auguste, der Mann, der Camelia einst verriet und den sie einfach nicht aus ihrem Kopf bekommt. Auguste ist charmant und attraktiv. Wer mir hier besonders gut gefallen hat, ist aber Edel. Sie ist ebenfalls eine Belle, die allerdings um einiges aufbrausender und misstrauischer ist, als die ruhige Camelia. Die Welt, die Charaktere und die Geschichte sind gut gemacht. Jedoch gibt es einige Längen in dem Buch. Trotzdem hat mich „Königreich der Dornen“ gut unterhalten und ich empfehle es vor allem Fans des ersten Buches. Fazit: Gut gemachte Geschichte, die vor allem durch den bildhaften Schreibstil der Autorin und dem dadurch entstehenden Kopfkino, überzeugen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Wirklich gutes Buch. Mir gefällt der wirklich gute Schreibstil. Außerdem hat mir der Plot gefallen, da er ausgesprochen spannend geschrieben war und mir nachvollziehbar erscheint. Die Charaktere sind sehr gut gestaltet, wirken lebendig und sympatisch auf mich. Insgesamt ein empfehlenswertes Buch.

War diese Rezension hilfreich?

Der Schreibstil (wie bei Band 1) schon schockierend, ehrlich und spannend – man bleibt dran! Das Cover zeigt auf den ersten Blick eine Frau in einem Kleid vor einem weißen und strahlenden Hintergrund flankiert von Blumen. Aber beim näheren Hinsehen, wirken die Falten des Kleides wie ein Wurzel- oder Adergeflecht. Im unteren Teil ist groß der Titel „The Belles“ und in kleiner der Titel dieses Bandes „Königreich der Dornen“ zu lesen. Für meine Begriffe passt das Cover nach dem Lesen des Romans absolut zum Inhalt. Der Klappentext macht uns gespannt wie die Geschichte um die „The Belles“ weitergehen wird. Fazit: Ging es in Band 1 hauptsächlich um die Verschönerung von Körpern und die Ausbildung der Belles – parallel zum heutigen Schönheitswahn sind nicht von der Hand zu weisen (ewig jung, ewig schön – Hand aufs Herz wer sagt hier schon nein) – geht es in Band 2 aber auch um das Hintergrundgeschehen. Wie auch in unserer Gesellschaft gibt es eine die sich einfach alles leisten kann und hipp ist (meinen sie wenigstens!). Man blieb schon in Band 1 als Leser/in nachdenklich zurück – endet dieser doch mit einem mega fiesen Cliffhanger. Camille hatte dort auch ab und an für mich stark an Sympathie eingebüßt, was sie in Band 2 in vieler Hinsicht wett macht. Helfer auf der Flucht und ihr Gedanke der Gemeinsamkeit wirken ansteckend. Das große Ziel „die Nicht Krönung“ von Sophia muss auf jeden Fall erreicht werden. Es kommen auch Geheimnisse zum Tragen: wie die Geschichte um die Belles und deren Erschaffung. Auch diese Tatsachen der Lügen muss von den Belles verarbeitet werden und sich neu gefunden werden. Dann gerät auch noch ihre große Liebe Remy gerät in die Fänge von Sophia. Für mich eine gelungene Fortsetzung - aber auch ein Roman der die Gemüter spalten wird – von den einen gefeiert und den anderen als völliger Blödsinn eingestuft. Ein Jugendbuch das mit seinem Anspruch von ewiger Schönheit und Jugend um jeden Preis (Macht und Wahnsinn können da sehr nahe beieinander liegen) - diese ansprechen wird. Denn Schönheit (wenigsten künstliche) wird immer ihren Preis haben und in einer Gesellschaft in der hauptsächlich auf Äußerlichkeit geachtet wird es ein Hohes aber vergängliches Kapital. Ein Roman mit einem Rahmen (Spielort) der eher ungewöhnlich ist und trotz alledem spannend rüberkommt. Und uns den Spiegel nicht nur vors Gesicht hält Von mir eine klare Leseempfehlung mit ansprechendem Cover, einem sehr neugierig machenden Cover und einem Roman der seines gleichen sucht. 5 Sterne sind hier ganz klar zu vergeben und da Band 1 als gebundene Ausgabe eingezogen ist wird dies auch bei Band 2 erfolgen. Vielen Dank an #NetGalleyDE und den Verlag für das schöne Leseerlebnis. P.S. Amazon ist gemacht unter Rajets Fantastische Leseseite - allerdings dauert es wieder bis zur Veröffentlichung ........

War diese Rezension hilfreich?

Endlich geht es weiter . Habe mich lang auf diese Geschichte gefreut und konnte sofort wieder in diese Welt abtauchen . Es geht so gut weiter wie es aufgehört hat. Der Schreibstil ist mega gut. Das Setting ist spitzen klasse. Dieses Buch ist einfach besonders .

War diese Rezension hilfreich?

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe Kurzbeschreibung Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet … Meinung "The Belles - Königreich der Dornen" ist der zweite Band einer fantastischen, mehrteilig angelegten Reihe von Dhonielle Clayton. Das Buch ist am 13. März 2020 bei Planet! im Thienemann - Esslinger Verlag erschienen, umfasst 400 Seiten, ist als gebundene Ausgabe, als ebook oder als Hörbuch erhältlich und ab 14 Jahren empfohlen. Mit Sona Charaipotra veröffentlichte Dhonielle Claytons 2015 ihr erstes Buch. Diese Reihe ist ihr Solodebüt an dem sie ungefähr ein Jahrzehnt gefeilt hat. Schönheit als Gegensatz zu Hässlichkeit ist ein abstrakter Begriff, der stark mit vielen Aspekten des menschlichen Daseins verbunden ist. Heute sind Schönheitsideale eine moderne Form der Sklaverei. Makellosigkeit. Vollkommenheit. Jugendlichkeit. Eine Thematik die meine Aufmerksamkeit und mein Interesse für die Reihe erregte. Fahle, graue, verrunzelte Haut. Rote Augen. Haare wie Stroh. Alle Menschen von Orléans werden geboren, als wäre ihnen die Farbe ausgesaugt worden. Die Belles sind die Herrinnen über Schönheit und vermögen mit ihrem Arcana die Hässlichkeit zu heben und die Schönheit unter dem Grau zu finden. Die Welt von Orléans ist voller Schönheitssucht, Jugendwahn und Körperkult. Zudem tun sich Bedrohungen auf, von denen die jungen Belles nichts ahnen. Geheimnisse, Intrigen und Gefahren stürzen auf sie ein und es bleibt nur noch die Flucht. Camelia Beauregard liebte es eine Belle zu sein. Mit sechzehn Jahren debütierte sie mit fünf weiteren Belles und obwohl sie wie Schwestern sind, wetteiferten sie um den Rang der Favoritin. Camelia wollte die beste sein. Sie wollte perfekte Ergebnisse. Sie wollte Favoritin werden, so wie ihre Maman es war. Zu Anfang wurde sie eher oberflächlich dargestellt. Sie fand das herrschende System gut und arbeitete angestrengt daran, einen wichtigen Platz darin einzunehmen. Mit dem Einblick den sie über die Zeit gewinnt und einer Weiterentwicklung ihrer selbst, geht die Oberflächlichkeit Stück für Stück verloren. Camelia braucht aber um zu ihren Ansichten zu stehen und sich für das Richtige zu entscheiden. So brauchte auch ich Zeit um mich mit der Hauptprotagonistin anzufreunden. An Camelias Seite hat die Autorin einige interessante Charaktere gesetzt. Vor ungefähr einem Jahr habe ich den Auftaktband gelesen. Der Einstieg in diesen Fortsetzungsband fiel mir nicht ganz leicht. Die Handlung setzt zeitnah an das Ende des ersten Bandes an. Viele Erinnerungen waren verblasst. Dhonielle Clayton ruft das Vergangene zwar zurück, doch sie tut dies langsam, dezent und über einen längeren Zeitraum. Nach einer Weile fühlte ich mich aber wieder wohl und gut aufgehoben in der Welt der Belles. Mit ihrem blumigen und farbenfrohen Schreibstil hat Dhonielle Clayton mich dahingeführt, doch eigentlich ist die schillernde Welt beschämend, abstoßend, hinterhältig, egoistisch und berechnend. Die Grundthematik ist interessant gewählt, Gesellschaftskritik akzentuiert eingebracht und Denkanstöße sind integriert. Im ersten Band gab es eine dezente Liebesgeschichte. Auch hier spielen romantische Gefühle eine kleine Rolle. Der Bücherliebhaber trifft auf bekannte Charaktere, lernt aber auch neue Verbündete kennen und erlebt das Dasein außerhalb des Palastes. Insgesamt eine gut gelungene Fortsetzung rund um die Schönheit und die Hässlichkeit in Orléans. Erzählt wird von Camelia in der Ich Perspektive. Um mich an den Schreibstil zu gewöhnen, brauchte es in Band 1 eine Weile. Diesmal ging es schneller. Ich finde das er wunderbar zur Geschichte passt. Frau Clayton schreibt blumig, bildhaft, detailreich, ausladend und farbenfroh. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Fazit: "The Belles - Königreich der Dornen" ist die Fortsetzung einer fantastischen Reihe von Dhonielle Clayton. Ich bin erneut eingetaucht in die Welt von Orléans, dessen Schönheitssucht, Jugendwahn und Körperkult, sowie den Machenschaften die sich dahinter verbergen. Eine interessante Grundidee mit Gesellschaftskritik und Denkanstößen in einer jugendlichen fantastischen Geschichte blumig, bildhaft und ausladend erzählt. Von mir gibt es **** Sterne. Zitat "Aber Widerstand zeigt sich in vielerlei Gestalt, und Bündnisse können viele Formen annehmen. Manchmal geht es nur um Feuer und Sturm und darum, wichtigen Leuten die Köpfe anzuschlagen. Zu anderen Zeiten tut sich langsam ein Riss in einem Glas auf und zieht sich Stück für Stück weiter, bis er sich über die gesamte Oberfläche erstreckt." Reihe Band 1: The Belles - Schönheit regiert Band 2: The Belles - Königreich der Dornen

War diese Rezension hilfreich?

Mir hat die Welt aus den ersten Band sehr gut gefallen, leider hat es mir stellenweise an Spannung gefehlt. Doch war das Ende sehr vielversprechend und ich habe mich auf die Fortsetzung gefreut. Der Einstieg fiel mir ungewöhnlich schwer. Dies lag daran, dass Band eins schon ein ganzes Jahr zurück liegt und die entstandenen Wissenslücken erst nach und nach aufgefüllt werden. Ein Personenregister wäre extrem nützlich gewesen, denn viele Nebencharaktere und Namen tauchen aus dem ersten Teil wieder auf. Außerdem hätte ich mir noch eine Karte gewünscht, um mir die Vorstellung der ganzen Reisen und besuchten Orte zu erleichtern. Das Setting ist weiterhin etwas ganz besonderes und absolut mitreißend. Ganz besonders angetan war ich von der Hintergrundgeschichte zu den Belles selbst. Camelias Charakterentwicklung hat mir ebenfalls gefallen, die aufkommende Wut war gut dargestellt. Die Freundschaft mit Edel ist ebenfalls richtig schön. Die beiden ergänzen sich auf eine interessante Weise. Romantisch wird es auch, Rémy hat mir von Anfang an gut gefallen. Dazwischen blitzen die von Auguste verletzten Gefühle auf. Doch gerade diese Verletzungen kann man hervorragend nachspüren. Verglichen mit dem ersten Teil ist dieser hier sehr spannungsgeladen. Der Schreibstil hat mir wieder sehr zugesagt und ich finde Dhonielle Clayton hat eine tolle Art die Dinge auszuschmücken. Ich bin gespannt darauf weitere ihrer Bücher zu lesen. Abschließend möchte ich noch das sehr schöne Cover erwähnen. Dies beziehe ich zwar nicht in die Bewertung ein, doch es passt perfekt und übertrifft sogar das Cover der englischen Originalversion.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung Auch wenn es schon eine ganze Weile her ist, dass ich den ersten Teil der Reihe gelesen habe, konnte mich die Fortsetzung ebenfalls überzeugen und begeistern! Mehr noch. Die Geschichte im ersten Band kratzte immer ein wenig an der Oberfläche. Nun befindet sich Camille auf der Flucht und geht an ihre Grenzen und auch darüber hinaus. Ihr Ziel ist es ihre Schwestern zu befreien und zu verhindern, dass Sophia Königin wird. Und dieses Ziel verlangt ihr wirklich alles ab. Sie gewinnt Verbündete an unerwarteter Stelle und schöpft Hoffnung, wenn bereits alles verloren scheint. Ich habe zwar eine Weile gebraucht, um in die Geschichte hinein zu finden, aber dann hat mich der Sog mitgerissen. Camille ist nicht mehr die ahnungslose Belle aus dem ersten Band. Sie deckt furchtbare Geheimnisse auf und sieht sich Fragen gegenüber, die zu stellen sie nie für möglich gehalten hätte. Ich sehe hier sehr viele Parallelen zu unserer Welt. Dieses mehr Schein als sein, macht nachdenklich. Gerade in der heutigen Zeit, wo durch die sozialen Medien vielfach eine glitzernde Welt präsentiert wird, in der es oft nur um Äußeres geht. Dies wird aber nicht nicht durch den erhobenen Zeigefinger kundgetan, sondern klingt immer wieder zwischen den Zeilen durch. Auch dieser Band ist wieder spannend und lässt keine Langeweile aufkommen! Ein Ereignis jagt das Nächste und nimmt den Lesern mit auf ein besonderes Abenteuer. Wir treffen auf alte Bekannte und neue Charaktere. So mancher von ihnen hat mich etwas zwiegespalten zurück gelassen. Andere habe ich ins Herz geschlossen. So zum Beispiel die gradlinige und etwas voreilige Edel. Alles in allem hat mir diese Geschichte sehr gut gefallen. Das einzige Manko war das Ende, welches meiner Meinung nach etwas länger hätte sein dürfen. Zum Cover muss ich wohl nichts sagen, da dieses, wie bereits beim ersten Buch, einfach nur wunderschön ist! Wem also der erste Band gefallen hat, sollte auf jeden Fall die Fortsetzung lesen! Vielen lieben an NetGalley für das Rezensionsexemplar! #TheBelles #NetGalleyDe #KoenigreichDerDornen #DhonielleClayton #planet! 📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚

War diese Rezension hilfreich?

Der Klappentext: Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet … Meine Meinung: Sobald ich den ersten Band beendet habe, wusste ich dass ich so schnell wie möglich den zweiten lesen muss und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der Schreibstil war wir bereits beim vorherigen Buch sehr flüssig und sehr ansprechend, so bin ich durch die Seiten nur hindurchgeflogen. Zu Beginn des Buches hatte ich kleine Probleme mit den ersten 100 Seiten, aber danach konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Vor allem unsere Protagonistin fand ich in diesen Band sympathischer und auch realistischer (das war nämlich ein großes Problem im ersten Band), die Charakterentwicklung war wirklich sehr positiv und ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen! Meinerseits kann man diesem Buch nur 5 von 5 Sterne geben!

War diese Rezension hilfreich?

Königreich der Dornen (2) (The Belles, Band 2) von Dhonielle Clayton Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet … eBook: 12,00 € Print: 19,00 € 400 Seiten Verlag: Planet! Reihe: ja, zweiter Teil Erschienen am 13. März 2020 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren Meinung: Königreich der Dornen ist der zweite Band aus der Belles Reihe und stammt aus der Feder von Dhonielle Clayton. Bereits im Januar 2019 hat der erste Band für viel Furore gesorgt. Endlich ist der zweite Band erschienen. Auf diesen habe ich persönlich wirklich sehnsüchtig gewartet, da der Cliffhanger beim ersten Band wirklich fies war. Das Cover ist zauberhaft und passt perfekt zum Reihenverband. Der Schreibstil der Autorin ist einfach fantastisch. Er passt einfach wieder hervorragend zum Buch. Sie ist sehr detailreich und bildlich. Versprüht enorm viel Energie und eine gewisse Leichtigkeit. Die Wörter sprudeln flüssig vor meinem Auge daher und lies mich die Geschichte in einem Rutsch durchlesen. Erzählt wird aus der Sicht von Camelia und die Geschichte greift nahtlos von Band eins zum zweiten Band über. Ich musste tatsächlich das letzte Kapitel des ersten Bandes nochmal lesen, damit ich den Zusammenhang hatte. Die Erinnerungen waren aufgrund des großen Zeitspektrums eher blass und nicht hilfreich. Camelia hat bereits im Laufe des ersten Bandes gezeigt, dass sie heranreifen muss. Sie muss das Ganze betrachten und nicht das schöne Äußere. Durch Camelia erleben wir die Welt der Belles. Zudem ist die Schönheit und Hässlichkeit von Orlèans spürbar. Sie wird bis ins Mark beschrieben. Intrigen geben sich die Hand. Der Schönheitswahn nimmt hier neue Formen an. Sympathien und Antipathien werden zutage gebracht. Wir erfahren noch mehr über die Geschichte der Belles. Erleben die tolle Entwicklung von Camelia, die mich hier wirklich von sich überzeugen konnte. Auch die süße Liebesgeschichte hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich war ja bereits von Band eins begeistert, aber dieser überzeugt mich in seiner Art und seiner Spannung noch bei Weitem. Die Entwicklung ist einfach grandios und auch die Charaktere sind einzigartig. Wir begegnen bereits bekannten Protagonisten, aber auch neue bringen ihren Esprit mit rein. Grandios. Fazit: Ich mag auch gar nicht zu sehr ins Detail gehen. Eine grandiose und gigantische Fortsetzung, die mich noch mehr begeistern konnte. Ich liebe sie. Ich bin absolut hin und weg und rate jedem dazu, dieser Reihe eine Chance zu geben.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover: Das Cover des zweiten Bandes zeigt wieder eine dunkelhäutige Frau mit hochgesteckten Haaren in einem wunderschönen blumigen Kleid. Diesmal ist das Kleid jedoch lilafarben. Um sie herum sind auch hier wieder weitere Blumen zu sehen. Sie hält die Hände an ihre Hüften und man sieht Adern/Baumwurzeln verlaufen. Diese haben jedoch jetzt Dornen, was sehr gut zum Titel des Buches passt. Wieder ein super schönes Cover, das sehr gut zum ersten Band passt. Die Geschichte: Nach dem Ende des ersten Bandes ist Camelia zusammen mit Edel, Ambra und Rémy auf der Flucht vor Sophia. Die Königin ist tot und Prinzessin Charlotte verschwunden, weshalb Prinzessin Sophia nun die neue Königin werden soll. Während Camelia und Co. Charlotte suchen, hält Sophia die anderen Belles als Geiseln. Hilfe bei der Suche erhält Camelia von einer früheren Belle, die ihr jedoch auch die Wahrheit über die Belles mitteilt. Camelia merkt, dass Sophia einen grauenvollen Plan hat, den sie verhindern muss. Doch Camelia muss auch feststellen, dass sie nicht jeder Person in ihrem näheren Umfeld vertrauen kann... Meine Meinung: Ich war sehr gespannt, wie es im zweiten Band der Belles weitergeht, und war wieder sofort in der Geschiche drin. Diesmal geht es hauptsächlich um Camelias Flucht, nicht um die Welt der Belles. Camelia ist also auf der Flucht, zusammen mit ihren Belle-Schwestern Edel und Ambra sowie mit dem jungen Wachmann Rémy. Sie fliehen vor der grausamen und irren Prinzessin Sophia, die schon im ersten Band gezeigt hat, wie irre sie wirklich ist. Sie hält die anderen Belles als Geiseln und hat einen grauenvollen Plan, der im Laufe der Geschichte enthüllt wird. Camelia hat ihre eigene Methode um zu verhindern, dass sie für Sophias Ideen benutzt wird. So besorgt sie sich ein Elixir, das die Belle-Kräfte unterbinden soll. Eine mutige Entscheidung, wie ich finde. Was ich jedoch etwas verwirrend fand war, dass Camelia mal mit Camelia und mal mit Camille angesprochen wird. Ich konnte mich nicht dran erinnern, dass sie auch im ersten Band mit beiden Namen angesprochen wurde. Aber es ist auch schon eine Weile her, dass ich Band 1 gelesen habe. Natürlich kommt es so weit, dass sie entdeckt werden und eine von ihnen gefangengenommen wird. Doch dann wird sie von einer früheren Belle kontaktiert und erhält wertvolle und schockierende Informationen: Camelia soll dazu benutzt werden, neue Belles zu erschaffen. Und Sophia schreckt vor nichts zurück, um ihr Ziel zu erreichen. Denn wie sie selbst sagt: sie bekommt immer, was sie will. Und ihre Methoden sind wirklich erschütternd und absolut grausam. Das was sie tut zu lesen, war nicht immer leicht zu lesen und sehr traurig. Sie ist eine verwöhnte Göre, die einfach absolut bösartig ist. Nun mal zu was anderem: Ich mag die Verbindung, die zwischen Camelia und Rémy entsteht. Am Anfang, im ersten Band, konnten sie sich nicht ausstehen, doch dann fliehen sie gemeinsam vor Sophia. Auf ihrer Flucht lernen die beiden, sich gegenseitig zu vertrauen und kommen sich näher. Und Camelia merkt auch, dass sie weitere Verbündete hat, die ihr gegen Sophia helfen. Doch dieser Weg ist gepflastert mit Leichen. Der Showdown zwischen Camelia und Sophia war für mich wirklich unerwartet, überraschend und spannend. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und fesselnd. Geschrieben ist die Geschichte weiterhin aus Camelias Sicht. Ein wirklich sehr guter zweiter Band, bei dem ich mich frage, ob noch ein dritter folgen wird, oder ob dies das Ende sein wird. Wir dürfen gespannt sein. Meine Bewertung: Auch wenn es in diesem Band nicht um die 'wundervolle Welt der Belles' geht, wird die Geschichte nicht langweilig. Diesmal geht es um Camelias Flucht und Sophias grausamen Taten und Plänen. Es ist spannend und erschreckend, so anders als der erste Band, und doch auch wieder so gut, weshalb es auch für diesen Band von mir fünf Sterne gibt.

War diese Rezension hilfreich?

Wieder ein sehr gelungener Jugendroma Diese Reihe von Dhonielle Clayton hatte mich schon vom ersten Moment an mit ihrem Sehr schön gestalteten Cover in den Bann gezogen. Zu der Story: Ich habe etwas gebraucht um wieder in die Geschichte rein zu kommen. Die Story schließt sofort wieder an dem 1. Band an, und man ist drin im Geschehen Ich bin froh das die Protagonisten ihren Charme behalten haben. Es kommen nicht unangenehm viele neue Charaktere hinzu welche für mich wieder auf das altbekannte Problem mit dem Namensgedächtnis hätten hervorgerufen. Die Story ist etwas neues. Ein Königreich regiert von Schönheit und Macht. Man muss sich nur selbst in das Geschehen hinein versetzten und merkt, das es definitv parallelen dazu auch in unserem Leben gibt. Es werden viele wichtige Werte vermittelt.. Der Wert von Vertrauen und Freundschaft steht für die Protagonistinnen immer an erster Stelle. Der Schreibstil der Autorin ist sehr erfrischend. Durch detailreiche Ausschmückungen entsteht eine märchenhafte aber öfter mals aus realistische Welt welche den Leser sofort in seinen Bann zieht. Durch den ausschmückenden Stil wird der Erzählung viel Phantasie geschenkt, dennoch wirkt sie zu keinem Zeitpunkt überladen. Die Kapitelunterteilungen sind angenehm getroffen, somit der Lesefluss gut strukturiert wird. Die Wortwahl ist nicht zu explizit wodurch gerade Jugendliche Leserinnen und Leser einen guten Zugang zur Geschichte finden können. Ich bin wieder positiv begeistern von diesem Literarischen Werk und freue mich über weitere Bücher und Erzählungen dieser Autorin.

War diese Rezension hilfreich?

Band eins dieser Reihe war für mich damals tatsächlich hauptsächlich ein Cover-Kauf und auch Band zwei trumpft wieder mit einem wunderschönen Cover. Nachdem Band eins auch noch mit einem fiesen Cliffhanger endete, musste Band zwei unbedingt her. Der Hintergedanke einer Welt, in der es um Schönheitssucht und Jugendwahn geht, sowie die damit verbundene Gesellschaftskritik sprachen mich von Anfang an an. Verpackt als fantastische Geschichte mit interessanten Charakteren versprach auch Band zwei sehr gut zu werden. Und ich wurde nicht enttäuscht. Dank des großartigen Schreibstils der Autorin war man sofort wieder von der Geschichte gefangen. Schon in Teil eins gefiel mir die Welt, die die Autorin kreiert, sehr gut. Im zweiten Teil lernen wir durch Camilles Flucht mehr von dieser kennen. Auch die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen Camille und Remy trägt einiges zur Spannung bei. In diesem Teil wird zudem auch einiges zur Hintergrundgeschichte und Entstehung der Belles erläutert, was mir sehr gefiel. Insgesamt ein tolles Buch, mir gefiel es sogar noch ein klein wenig besser als Band eins. Zudem entwickelte sich auch Camille weiter und wurde erwachsener, sodass ich mich besser mit ihr identifizieren konnte.

War diese Rezension hilfreich?

Regiert Schönheit wirklich? Dieser zweite Teil hat mir noch ein bisschen besser gefallen als der erste, da die Handlung nun vorangetrieben wird, man mehr über die Welt der Belles erfährt und die Geschichte stellenweise sehr düster und drückend wird. Camelia ist nach verschiedenen Vorfällen am Hof auf der Flucht und weiß nicht, wem sie noch trauen kann und wem nicht. Obwohl oder gerade weil sie mit Tod, Verwüstung und Abschied konfrontiert wird, entscheidet sie sich dafür, im Namen der Belles zu kämpfen und geht dabei ein großes Risiko ein. Auch im zweiten Teil glänzt die Autorin mit bildhafter Sprache und atemberaubender Sprachfertigkeit. So schafft sie eine Welt, die zwar grausam ist, in die es sich aber einzutauchen lohnt.

War diese Rezension hilfreich?

4/5 Sterne The Belles Königreich der Dornen von Dhonielle Clayton Thienemann-Esslinger Verlag / Planet! „Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet …“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Dies ist der zweite Teil dieser wirklich sehr gelungenen Reihe und er setzt genau an der Stelle des miesen Cliffhangers aus dem ersten Teil wieder an. Ich muss wirklich sagen, dass auch dieser Band wirklich sehr gelungen ist. Wenn man den Plot und die Grundaussage dieses Buches betrachtet, ist die Geschichte gar nicht soweit hergeholt, denn wenn man einen Bezug zur heutigen Zeit finden will, wird man fündig. Es dreht sich um Schönheitsideale und wie man sich nach außen hin darstellen will und was dies aus einem machen kann. Fast bis zur Manie betrieben, wird dieser Schönheitskult auch in den sozialen Medien der realen Welt. Besonders wenn man auch noch das Prädikat reich mit hinzunimmt erkennt man schnell einen Zusammenhang. Wer Geld hat kann sich Schönheit zur Not eben auch kaufen, wer es nicht hat… Pech gehabt. In diesem Buch wird man sehr schnell zum Einzelgänger, Sonderling, eben ein Outsider, wenn man es sich nicht leisten kann dazu zu gehören. Bitter aber wahr. Man wird von der vorherrschenden schönen Kaste in New Orleans ausgeschlossen. Denn dort bestimmt nur der äußere Schein das Leben und die Existens. Traurig, dass dies eine Eigenschaft ist, die man auf unsere Gesellschaft auch anwenden kann. Denn kaum sieht jemand ein wenig anders aus als das von Industrie, Modellbranche oder RichieRich angestrebte Idealbild wird man ganz schnell schief angesehen und abgestempelt als Sonderling, arm, dick, dumm usw. usw… von daher ist dieses Buch wirklich ein sehr gesellschaftskritisches Stück Literatur, gerade auch für die Instagram und TikTok Generation heute. Nun zur Handlung des Romans. Wie schon oben erwähnt, startet man am Ende des erstes Buches wieder und die Handlung nimmt wirklich sehr schnell an Fahrt auf. Ich muss auch sagen, dass mir Camille in diesem Teil ein wenig sympathischer wurde und durch umfangreiche Twists im Plot ist Spannung garantiert. Camille muss lernen Hilfe anzunehmen, Freundschaft zu akzeptieren und Vertrauen zu schenken. Eigenschaften, die sie nicht so leicht erlernen kann. Da das Hauptziel die Verhinderung bzw. Störung der Krönung von Sophia ist, welche schon wahnhafte Züge und Handlungsweisen an den Tag legt im Umgang mit der Bevölkerung, muss Camille sich wirklich ins Zeug legen, denn auch ihre Schwestern sind in Gefahr. Eine neue Epoche scheint anzubrechen und fordert Camille und die Gesellschaft heraus zu handeln. Ich denke dieses Buch ist wirklich sehr gut geeignet für die junge Generation um sie zum Nachdenken und vielleicht auch Umdenken zu bewegen. Auch wenn ich vielleicht glaube, dass nicht alle verstehen werden oder wollen, was hier deutlich gemacht werden soll. Schönheit hat ihren Preis, aber will man um jeden Preis Schönheit? Und was macht dieses Streben mit einem Selbst und wie wirkt es sich auf die Umgebung aus und welche Folgen kann es haben. Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander… heißt es doch so schön. #youngadult #jugendbuch #fantasy #rezension #rezensionsexemplar #bookstagram #planetverlag #thienemann_esslinger_verlag #brownbookworm #dhonielleclayton #bücher #bücherliebe #reading #TheBelles #königreichderdornen #leseratte #bücherwurm #bookaholic #lesen #leseratte #bookshelf #lesenmachtglücklich #bibliophile #bookish #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde

War diese Rezension hilfreich?

Kurzbeschreibung: Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt! Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet … („Quelle: Amazon.de“) Aufbau des Buches Das Buch ist in einen Prolog, 41 Kapitel und einem Epilog unterteilt und umfasst insgesamt 400 Seiten als Hardcover oder E-Book. Gestaltung Das Cover zeigt, wie bereits bei Band 1 eine junge Frau mit einem tollen Kleid diesmal ist das Kleid in lila gehalten, bei Band 1 war es ein schönes Pink. Beide Bände passend perfekt zusammen. Auch die Blumenranken sind wieder bei den Kapitelanfängen zu finden. Volle Punktzahl. Autorin Dhonielle Clayton wuchs in Washington, D. C. auf und verbrachte die meiste Zeit mit einem Stapel Bücher unter dem Tisch ihrer Großmutter. Bevor sie vom Lesen zum Schreiben wechselte, arbeitete sie als Lehrerin und Bibliothekarin. Neben der Leidenschaft für Bücher liebt sie das Reisen, vor allem außerhalb der USA. Wenn sie nicht unterwegs ist, lebt sie in New York City, wo sie immer auf der Suche nach dem besten Stück Pizza ist. („Quelle: E-Book“) Inhalt: Camelia hat es geschafft, aus dem Palast zu fliehen und ist nun auf der Flucht. Sie will und muss die Prinzessin Charlotte finden, damit diese ihren rechtmäßigen Thron besteigen kann und die Tyrannei ihrer Schwester Sophia beendet. Auf Ihrer Flucht ist Rémy und 2 Ihrer Schwestern dabei. Nach und nach verliert Camelia auf ihrem Weg nicht nur Ihre Begleiter sondern findet mit den Feinden Ihrer Feindin Königin Sophia auch neue Verbündete. Es kommt zum finalen Showdown.... Fazit: Es ist zu empfehlen, Band 1: Schönheit regiert vorher zu lesen. In den 2. Band reinzukommen war wieder etwas schwierig, aber dann sind die Seiten nur so weggeflogen. Das Buch hat eine unglaublich düstere und schwere Atmosphäre, weil man weiß, dass der große Showdown kurz bevor steht. Keine Seite steckt zurück. Es ist einfach nur Wahnsinn, was die Autorin auch in Band 2 wieder geschaffen hat. Und das Ende fand ich ebenfalls toll gewählt, da es nicht stereotypisch war. Einfach großartige Lektüre. Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen. Es handelt sich um den zweiten Band der The-Belles-Reihe. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag über netgalley.de als Wunsch erfüllt. Danke an dieser Stelle an Planet! In der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, Stuttgart.

War diese Rezension hilfreich?

"The Belles - Königreich der Dornen" ist ein sehr gelungener zweiter Band einer Buchreihe. Die Story ist nicht ganz utopisch, da auch in unserer Zeit Menschen sehr viel Geld dafür investieren ihre Schönheit zu behalten, wiederherzustellen oder zu verbessern. Wer sich die Medien genauer betrachtet, wird erkennen, dass sich viele Menschen, insbesondere Frauen einem Schönheitsideal, einem echten Wahn hingeben, was auch im Jugendbuch sehr deutlich hervortritt. Wer es sich nicht leisten kann, "Schön" zu sein, bleibt eben "Hässlich" und wird dazu zum Außenseiter, der nicht in die Gesellschaft von Orlèans integriert werden kann. Der Gedanke der Autorin passt also auch auf uns zu und hinterlässt mich nachdenklich, denn wer zu dick ist, die Nase zu groß, die Lippen zu schmal und die Haarfarbe falsch, hilft nach, wobei dieses auch in unserer Zeit anzutreffen ist und ich gebe zu, dass ich auch hin und wieder meinen Haaren zu einem anderen Farbton verhelfe, um die eine oder andere graue Haarsträhne zu verdecken. Ewig jung ist ja ein Wunsch, den viele Frauen hegen, daher regiert Schönheit nicht nur in Orlèans, sondern auch in meiner eigenen kleinen Welt. Der erste Band der Buchreihe endet mit einem wirklich miesen Cliffhanger, sodass die Neugier geweckt war, die Fortsetzung lesen zu wollen. Es geht rasant weiter und auch wenn Camille in "The Belles - Schönheit regiert" einiges an Symapthiepunkten hat einbüßen müssen, läuft sie im zweiten Band der Reihe auf Höchstform auf. Sie bekommt hier und da unerwartet Hilfe auf ihrer Flucht und muss sich mitunter auch auf Kuriositäten einlassen und Vertrauen aufbauen, was nicht immer leicht fällt. Die Krönungsfeier zu zerstören ist das Ziel, denn Sophia darf niemals an die Macht kommen, da sie absolut psychotisch auf die Massen ihres Volkes einwirkt. Hinzu kommt das ungewöhnliche Erschaffen der Belles, die Camilles Schwestern sehr schädigen. Eine neue Ära der Schönheit ist angebrochen und Camille muss kämpfen, um ihre Schwestern und sich selbst zu schützen. Hinzu kommt ihre erwachte Liebe zu Remy, der ebenfalls in Sophias Fänge gerät. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch über Schönheit und das Streben danach. Ich bin sicher, das dieses Jugendbuch junge Menschen sehr intensiv ansprechen wird, auch wenn manches nur durch die Blume angesprochen ist, zeigt sich ganz stark der Wunsch jung zu bleiben und sich aus der Masse hervorzuheben, um jeden Preis. Ein wirklich ungewöhnliches Buch mit sehr viel Spannung und einem ungewohnten Setting, aber definitiv herausragend. Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung, da ich förmlich durch die Seiten meines Readers flog, da mich die Story um die Belles sehr fasziniert hat. Vielleicht wird die eine oder die andere auch zum Nachdenken anregt, denn wir hier dargestellt, hat Schönheit tatsächlich eine sehr hohen Preis.Macht und Wahnsinn liegen ganz nah beieinander und geben einen guten Einblick in das innere eines Menschen. "The Belles - Königreich der Dornen" hat definitiv einen Sog, den man sich schwer entziehen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Endlich ist der zweite Band der Belles erschienen. Band 1 war für mich schon eine totale Überraschung und ich wollte natürlich unbedingt wissen, wie es nun weiter geht. Das Cover von Band 2 ist genauso ungewöhnlich und schön, wie schon das vom ersten und als Print nochmal ein ganz besonderes Schmuckstück. Ich hab selten so eine außergewöhnliche Aufmachung gesehen. Teil 2 geht genauso spannend weiter, wie wir bei dem Ersten aufgehört hatten. Camelias Weg geht weiter und die starke und mutige junge Frau versucht alle zu retten und dabei nicht selbst ihr Leben zu verlieren. Das sie dabei nicht nur Unterstützung bekommt, sondern auch Verrat aus dem engsten Kreise, war in dieser Welt zu erwarten. Trotzdem schlägt sie sich mutig durch und lässt sich nicht vom Wege abbringen, egal wie schwer, dieser auch sei. Für mich hat Teil 2 nochmal eine große Schippe oben auf gelegt und mich teilweise wirklich atemlos zurück gelassen. Man fiebert mit Camelia mit und fragt sich, ob sie immer die wirklich richtigen Entscheidungen trifft. Die Geschichte ist immernoch vollkommen anders und man muss sich einfach darauf einlassen, um es genießen zu können. Mich jedenfalls hat die Story und ihre Charaktere total überzeugt und deswegen gibts auch 5 Sterne dafür.

War diese Rezension hilfreich?

Ich finde das Cover wieder sehr schön, denn es passt perfekt zum ersten Band der Reihe. Ich hatte ein paar kleine Schwierigkeiten wieder in die Geschichte reinzufinden, aber nach ca. 50 Seiten war in dann wieder mittendrin. Band 1 endete nämlich mit einem fiesen Cliffhanger und so musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht. In diesem Band macht die Protagonistin eine tolle Entwicklung durch, die sehr nachvollziehbar und authentisch beschrieben wird. Alles wirkt sehr stimmig. Handlung und Setting bilden eine Einheit. Man wird immer wieder zum Nachdenken angeregt und kann sich alles sehr bildlich vorstellen. Auch die Emotionen kommen nicht zu kurz, man fiebert regelrecht mit. Die Geschichte ist sehr gesellschaftskritisch und passt perfekt in diese Zeit. Ein außergewöhnliches Jugendbuch, dass sich aus der Masse abhebt. Ich wurde nicht enttäuscht, sondern mitgerissen. Ich vergebe volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe lange auf die Fortsetzung gewartet! Endlich war es so weit und ich kann nur sagen: wer Teil eins gut fand, wird den zweiten lieben :-) Er lässt keine Wünsche an Spannung und unerwarteten Wendungen offen!

War diese Rezension hilfreich?

Endlich kam die Fortsetzung dieser großartigen Reihe. Das Cover dieser Reihe finde ich unglaublich schön und es ist ist toll, dass der Verlag dieses Cover auch beibehält und nicht geändert hat. Die Handlung dieses Bandes fand ich unglaublich spannend. Die Charaktere sind lebhaft und glaubwürdig. Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, flott und angenehm. Dieser Roman hat mir unterhaltsame Lesestunden beschert.

War diese Rezension hilfreich?

Ein spannender Folgeband, in dem die Belles von Ikonen zu Staatsfeindinnen geworden sind. Camelia bestreitet einen scheinbar aussichtslosen Kampf gegen die baldige Königin Sophia. Wieder glamourös und immer wieder erschreckend brutal. Wer den ersten Band gerne gelesen hat, wird hier auch auf seine Kosten kommen.

War diese Rezension hilfreich?

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde: Ich habe Band 1 der Reihe geliebt! Also konnte ich es natürlich gar nicht erwarten, endlich Band 2 zu lesen. Sobald ich das E-Book bei der Netgalley entdeckte, fragte ich es als Rezensionsexemplar an und freute mich tierisch über die Zusage! Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an den Thienemann-Esslinger Verlag. Handlungsüberblick: » The Belles - Königreich der Dornen « ist der zweite Band einer Reihe und erzählt, wie es für Camelia, die Favoritin der Belles nach ihrer Flucht weitergeht. Sie muss nämlich schnellstmöglich die kranke Prinzessin Charlotte finden, die von ihrer eignen Schwestern fast vergiftet wurde. Charlotte ist spurlos verschwunden, muss aber unbedingt die neue Königin werden und so ihre skrupellose Schwester ablösen. Doch das lässt sich diese natürlich nicht so einfach gefallen... Mein E-Book-Eindruck: Das Cover passt hervorragend zum ersten Band und gefällt mir wieder mindestens genauso gut! Mein Leseeindruck: Ich konnte den ersten Band leider nicht vor Beginn der Lektüre des zweiten Bandes nochmal lesen, da ich das Buch damals aus der Bücherei ausgeliehen hatte. Ich hatte zunächst Angst, dass ich mich vielleicht nicht an alle Figuren erinnern würde, aber die Erinnerung kam schnell wieder. Wie auch schon bei Band eins, zog mich diese Buchwelt komplett in ihren Bann. Es war einfach wundervoll, in diese funkelnd-skandalöse Welt zurückzukehren, Camelia wiederzutreffen und mit ihr mitzufiebern. Auch Band zwei konnte ich kaum aus der Hand legen. Die Grausamkeit, die sich in Band eins erst nach und nach enthüllte, ist nun in Band zwei kein Geheimnis mehr. So läd das Buch einmal mehr zum Nachdenken über den Wert der Schönheit ein. Diese Welt gleichermaßen schön wie grausam faszinierte mich noch immer unheimlich! Was für ein phantasievolles Leseerlebnis! Das Buch hat mich von der ersten Seite bis zur letzten begeistert. Die Spannung hält sich bis zum Ende und lässt auch noch einige offene Handlungsstränge für einen dritten Band. Ich freue mich schon ganz wahnsinnig auf die Fortsetzung!!! Mein Eindruck vom Schreibstil: Der Schreibstil liest sich wieder sehr flüssig, die Sprache ist wunderbar bildhaft, Dialoge und Beschreibungen wechseln sich dabei harmonisch ab. Besonders gut gefielen mir die miteingeflochtenen Miniaturdrachen-Briefe und die Ausschnitte aus den Belles-Büchern, die die Buchwelt nochmal lebendiger machten. Mein Lieblingszitat: "Der warme Schein von Metairies vergoldeten Laternen wirft Sommersprossen in Form goldener Blätter auf die salzweisen Gebäude, als sie für den Morgen erleuchtet werden." (S. 31) Mein Abschlussfazit: Eine grandiose Fortsetzung der funkelnd-skandalösen Belles-Reihe!

War diese Rezension hilfreich?

Enthält Spoiler zum Vorgänger! Das Buch war noch ernster und auch etwas düsterer als der Vorgänger. Camille will sich an Sophia rächen und ihre Schwestern und die anderen Belles befreien. Zusammen mit zwei ihrer Schwestern, ihrem treuen Wächter Rémy und einigen wenigen Verbündeten versucht sie, einen Plan zu schmieden, was gar nicht so leicht ist, wenn man ständig auf der Flucht und in Gefahr ist. Im ersten Buch war Camille noch ehrgeizig, wollte die beste Belle aller Zeiten sein und ihre Liebe für ihre Schwestern hat sie sympathisch gemacht. Jetzt aber wurde sie von Auguste verraten, von ihrer Schwester enttäuscht, von Prinzessin Sophia eingesperrt und wenn sie Sophia nicht aufhält, wird diese die Belles noch schlechter behandeln als es bereits der Fall ist. Camille musste sich also weiterentwickeln, aber sie ist nicht nur stärker und entschlossener, nun treiben ihre Wut und ihr Wunsch nach Gerechtigkeit sie an. Man sieht in diesem Buch mehr von Orléans und erfährt auch mehr über die Magie, also über die Gaben der Belles und wo sie herkommen und auch über "das Grau", mit dem die normalen Bürger geboren werden und das durch die Schönheitsarbeit der Belles verhindert wird. Wenn die Schönheit verblasst, werden die Menschen auch irgendwie verrückt, was man aber doch kaum miterlebt. Flucht, Verfolgung, Verrat und Magie machen die Geschichte zu einem spannenden und abwechslungsreichen Abenteuer. Ich mochte in diesem Buch noch besonders die kleinen Drachen, die Camille begleiten und Nachrichten transportieren. Sie spielen schon eine wichtige Rolle, aber sie werden auch wirklich, wirklich oft erwähnt. Fazit "The Belles - Königreich der Dornen" ist ein spannender Abschluss für die Dilogie, in dem sich Camille noch von einer ganz anderen Seite zeigt. Ich freue mich aber auch auf das Spin-Off mit ihrer Schwester Edel in der Hauptrolle.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: