Promise me

Hanna & Finn

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.07.2019 | Archivierungsdatum 29.07.2019

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #PromiseMe #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein Augenblick reicht und deine ganze Welt gerät ins Wanken! 

Hanna hat alles was sie sich wünscht. Das Studium läuft super, ihr Nebenjob im Café macht Spaß und auf ihre Freunde kann sie sich jederzeit verlassen. Besonders ihr bester Freund Finn ist immer an ihrer Seite. Doch genau das wird für Hanna zum Problem, denn schon lange empfindet sie mehr für ihn als nur Freundschaft. Ihr Herz macht einen Sprung, wann immer sie Finn sieht und bei jeder Berührung hält sie den Atem an. Und es scheint, als würde auch Finn die Anziehungskraft zwischen den beiden spüren. Aber Beziehungen und Hanna, das kann nicht funktionieren. Deshalb müssen Finn und sie unbedingt Freunde bleiben. Nur das Herz hört nicht immer auf den Verstand und vielleicht kann Liebe sogar noch stärker sein als Freundschaft. Aber die Schatten ihrer Vergangenheit ruhen nicht und drohen sie einzuholen. Erstmals entsteht eine Kluft zwischen Hanna und Finn …

Ein Augenblick reicht und deine ganze Welt gerät ins Wanken! 

Hanna hat alles was sie sich wünscht. Das Studium läuft super, ihr Nebenjob im Café macht Spaß und auf ihre Freunde kann sie sich...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783958184923
PREIS 3,99 € (EUR)
SEITEN 320

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil.

Klappentext:Ein Augenblick reicht und deine ganze Welt gerät ins Wanken!

Hanna hat alles was sie sich wünscht. Das Studium läuft super, ihr Nebenjob im Café macht Spaß und auf ihre Freunde kann sie sich jederzeit verlassen. Besonders ihr bester Freund Finn ist immer an ihrer Seite. Doch genau das wird für Hanna zum Problem, denn schon lange empfindet sie mehr für ihn als nur Freundschaft. Ihr Herz macht einen Sprung, wann immer sie Finn sieht und bei jeder Berührung hält sie den Atem an. Und es scheint, als würde auch Finn die Anziehungskraft zwischen den beiden spüren. Aber Beziehungen und Hanna, das kann nicht funktionieren. Deshalb müssen Finn und sie unbedingt Freunde bleiben.Nur das Herz hört nicht immer auf den Verstand und vielleicht kann Liebe sogar noch stärker sein als Freundschaft. Aber die Schatten ihrer Vergangenheit ruhen nicht und drohen sie einzuholen. Erstmals entsteht eine Kluft zwischen Hanna und Finn ...

Meinung: Die Geschichte beginnt rasant und man muss nicht lange warten bis Finn und Hanna sich körperlich näher kommen.
Das es zwischen den beiden knistert, dass erkennt man sehr eindeutig als Leser, vor allem weil die beiden das null zugeben wollen, das da etwas zwischen den beiden ist. Hanna ist innerlich kaputt und auch Finn trägt Altlasten mit sich herum, weswegen die Geschichte schon nach wenigen Kapiteln ihre tiefe gewinnt, was mir persönlich echt gefallen hat.
So kann man sich wirklich schnell mit den Protagonisten identifizieren und sie reißt einen mit. Für Abwechslung sorgen die Freunde der beiden.
Die Perspektiven wechselt sich immer ab, was ich sehr gut finde, sodass man auch die Sicht des anderen mehr verdeutlicht bekommt. Auch der Schreibstil der Autorin verführt zum Weiterlesen an, vor allem durch das gute einleiten der Geschichte.
Im Großen und ganzen hat mich der Roman sehr gefallen und auch die Protagonisten entwickeln sich im laufe des Romans weiter.
Ich kann das Buch wirklich nur weiter empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Also wo soll ich Anfangen ? Es ist einfach ein toller Liebesroman, der zeigt das es auch unter besten Freunden zu Gefühlen und einer gewissen Anziehungskraft kommen kann. Die Hauptprogatonisten Hanna und Finn schließt man super schnell ins Herz, denn man spürt einfach direkt das zwischen den beiden eine tiefe Verbindung besteht. Finn ist einfach ein toller Kerl, dass muss man ihm ja lassen, denn warum sollte er sonst so viele Frauen abschleppen können :D. Finn und Hanna sind wirklich beste Freunde, aber was ist wenn man plötzlich Gefühle für den anderen entwickelt. ? Sie sind sich ziemlich schnell bewusst, dass sie eine sehr starke Anziehungskraft haben, und dies nicht nur auf einer körperlichen Ebene. Doch die beiden möchten doch nicht ihre Freundschaft für so Gefühle riskieren. Kann aus Freundschaft, denn wirklich Liebe werden.? „Das konnte nicht gut gehen. Das sagte ich mir jedes Mal selbst, wenn dich das Bild von dem Mann in meinem Kopf schob, der mich schon viel zu lange faszinierte. Finn gehörte in die „Verbotene- Kategorie, ganz einfach. Daran hatte ich mich in den letzten 2 Jahren halten können und das würde ich auch weiterhin tun. Da konnte er sich noch so of in meinen Träumen und Gedanken schleichen! Er war Tabu. Verboten. Nicht geeignet für einen One-Night- Stand oder eine Affäre. Und da ich nicht geeignet bin für irgendwas anderes, blieb uns nur das, worin wir erstaunlicherweise sogar gut waren. Freundschaft.“
Ja wir ihr lesen könnt, es herrscht zwischen den beiden ein innerer Kampf ob es gut ist, wenn sich so etwas vermischt. Ich habe es nur so „verschlungen“😅 Denn es ist einfach nur schön geschrieben, es ist flüssig geschrieben, außerdem ist es eine sehr junge, aber dennoch eine super Talentierte Autorin 😍 Ich kann es nur jedem ans Herz legen ♥️ Ich gebe den Buch 5/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

War diese Rezension hilfreich?

MEINE MEINUNG

In „Promise me -Hanna & Finn“ geht es um Hanna, die alles hat, was sie sich wünscht. Ihr Studium und Nebenjob laufen gut und ihre Freunde sind für sie da. Besonders ihr bester Freund Finn bedeutet ihr sehr viel, denn sie empfindet schon lange mehr für ihn. Hannah und Beziehungen scheint für sie keine gute Kombination....
Was wird, das Schicksal entscheiden????

Hanna hat mit ihrem Studium, das gut läuft und ihr Nebenjob der ihr Spaß macht alles, was sie sich wünscht, zusammen mit ihrem besten Freund Finn. Doch niemand ahnt, dass ihre Gefühle gerade Karussell drehen.

Finn ist Hannas bester Freund und beide kennen sich schon lange. Er lässt bei Frauen nichts anbrennen und ist aber für seine Freunde und Familie da. Seine Familie hat es nicht einfach und er muss sie unterstützen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Finn und Hanna erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit wie ihr Bruder, den man aus dem anderen Band kennt.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Hanna und Finn gezogen. Beide sind seit schon lange miteinander befreundet und sind für einander da. Hanna könnte eigentlich glücklich sein mit ihrem Studium läuft alles gut und ihrem Nebenjob. Doch seit einer Zeit scheint etwas in der Luft zu liegen, wenn sie zusammen mit Finn ist und es mehr als nur Freundschaft. Diesem scheint es ebenso zu gehen und doch hält ihn auch etwas zurück, weil er seine Freundschaft nicht verlieren. Wird es für beide eine Chance geben auf eine gemeinsame Zukunft? Wieder konnte ich mich nicht aus.

Das Cover sieht einfach toll aus und das Paar wirkt so vertraut miteinander. Der Schriftzug rundet es ab.

Fazit

Mit „Promise me -Hanna & Finn“ gelingt der Autorin eine besondere Liebesgeschichte, die mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen hat.

War diese Rezension hilfreich?

BEWERTUNG:
Ich habe alle drei Teile dieser Reihe gelesen und ich finde mit jedem Teil ist diese besser geworden. Ich mochte alle Protagonisten, aber die Art und Weise, wie die Bücher geschrieben wurden, ist tiefgründiger und emotionaler geworden. Hat mir im ersten Teil noch das gewisse „Etwas“ gefehlt, war es bei Promise me auf alle Fälle vorhanden. Ich liebe Hanna und Finn und man hat ja schon ab Teil 1 ein bisschen was von ihnen erfahren. Irgendwann musste es so sein, dass diese beiden Menschen ihre eigene, ganz persönliche Liebesgeschichte bekommen, denn wenn nicht sie, wer dann? Die beiden sind füreinander bestimmt, das wusste jeder, nur sie selber nicht.

Trotzdem hätte ich nie geglaubt, dass Hanna und auch Finn so gebrochene, tiefgründige Menschen sind. Bei Hanna wusste ich ja, dass sie schon einiges erlebt hat, aber Finn war einfach der tolle Typ der Clique und für mich, war mit ihm alles in Ordnung. Jedoch hat auch er seine Päckchen zu tragen und so mussten die beiden wirklich hart an sich arbeiten, um zu erkennen, dass da mehr ist als Freundschaft. Was natürlich nicht so einfach ist, denn wenn man einen besten Freund hat, dann will man sich eine gewisse Zuneigung nicht eingestehen, was ich verstehen kann. Schließlich fährt man Gefahr, diese Freundschaft aufs Spiel zu setzen, sobald das mit der Beziehung nicht klappt.

Ich konnte mir alles sehr gut bildlich vorstellen. Die Clique zusammen beim Reden und Feiern., die komische Stimmung die herrschte, als Finn und Hanna nicht wussten, was das genau zwischen ihnen ist und auch die Umgebung hatte ich vor mir. Natürlich war es auch schön, wieder etwas von Tara und Maxim, sowie Ella und Jonah zu lesen und was aus ihnen geworden ist. Doch das Wichtigste war natürlich, wie Finn und Hanna es schaffen, ihre Beziehung zu kitten. Eigentlich wäre alles gar nicht so schwer gewesen, wenn da nicht noch die Dämonen der beiden gewesen wären und als Hanna von ihren eingeholt wird, verschließt sie sich komplett. Dabei hätte sie beinahe ihre Freunde und ihre Liebe vergrault und dafür muss sie nun kämpfen.

PROTAGONISTEN:
Hanna ist ein Wirbelwind, ein Sturm der über einen einbricht. Sie zieht alle in ihren Bann, hat ein großes Herz und ihre Freunde lieben sie. Sie würde alles für ihre engsten Freunde tun, denn das lenkt ab. Es lenkt ab von ihren Schuldgefühlen, ihrem Kummer und ihren Dämonen, die sie schon einige Jahre mit sich herum trägt. Ein bisschen etwas wusste man ja schon von Hannas Bruder Maxim, was den beiden passiert ist, aber alles wurde natürlich in Teil 1 noch nicht ausgeplaudert und so gibt es nochmal eine Überraschung für uns. Ich mochte Hanna von Anfang an. Obwohl sie manchmal etwas über die Stränge schlägt, was Alkohol, Partys und Männer angeht so kann ich sie schon verstehen. Sie glaubt, nicht mehr lieben zu können und Beziehungen sind nichts für sie. Eine Freundschaft zu Finn ist viel effektiver in ihren Augen, denn so kann ihr gefühlsmäßig nichts mehr passieren.

Finn war für mich immer der Besonnene und Ruhige, total zufrieden mit seinem Leben als Student. Aber auch er hatte mit seinem Leben zu kämpfen. Mit seiner Familie und seiner verflossenen Liebe. Ebenso wie Hanna ist er sich sicher, dass Beziehungen nicht so sein Ding sind und er sich nicht mehr auf eine einlassen kann. Die Angst verlassen zu werden sitzt ihm im Nacken und deshalb findet er es ausreichend, eine beste Freundin zu haben. Auch bei ihm sind One Night Stands an der Tagesordnung. Finn war mir sofort sympathisch. Im Gegensatz zu Hanna führte er sein Partyleben eher ruhig. Er schlug nicht über die Stränge, aber er war auch kein Kind von Traurigkeit. Ich glaube Finn wäre so mein Typ gewesen, wenn ich mir von den drei Büchern einen aussuchen dürfte.

SCHREIBSTIL:
Promise me lässt sich leicht und flüssig lesen. Ich finde man merkt hier einen großen Unterschied zum ersten Buch der Reihe, welches das Debüt der Autorin war. Hat mir bei Band 1 noch das gewisse Etwas gefehlt, so hat sie es hier geschafft, die Gefühle zu erwecken, die man bei solchen Büchern oft hat. Ich konnte teilweise nicht mehr aufhören, weil ich die beiden Protagonisten am liebsten geschüttelt hätte. Vor allem Hanna trieb mich manchmal zur Weißglut. Und genau so sollte es sein. Die Geschichte wird abwechselnd aus Hannas und Finns Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was natürlich perfekt ist. So lernt man beide Charaktere kennen und kann sich auf sie einlassen.

EMPFEHLUNG
Promise me kann ich alle empfehlen, die gerne schöne und dramatische Liebesgeschichten lesen. Alle die Spannung und coole Protagonisten bevorzugen, sind hier genau richtig. Auch jeder, der bereits Band 1 und 2 gelesen hat, sollte hier nochmal zuschlagen, denn Hannas Geschichte ist wirklich toll und ich glaube fast alle haben sie schon ab Teil 1 in ihr Herz geschlossen.

Ich gebe Promise me 5 von 5 Sterne,

weil ich finde, dass es der beste Teil der Reihe ist. Ich mag Hanna von allen Mädels am liebsten und auch Finn ist toll und hat es verdient glücklich zu sein. Ich mag den Verlauf der Geschichte und auch die Gefühle, die beide in einem auslösen. Hanna und Finn gehören einfach zusammen und das wissen wir doch schon seit Tara und Maxim, nur sie beide haben es nicht so recht verstanden bzw. wollten es sich nicht eingestehen. Eine toller letzter Teil über die Vergangenheit, Schicksalsschläge, Freundschaft, Familie, Vertrauen und die wahre Liebe, die auch unter Freunden versteckt sein kann, man muss sie nur erkennen und zulassen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: