Klausentod

Ein Allgäukrimi

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 03.12.2018 | Archivierungsdatum 20.12.2018

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Klausentod #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Von wegen Besinnlichkeit...

Von wegen Besinnlichkeit...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783958192294
PREIS 3,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

In Oberstdorf wird während einem traditionellen Volksfest, bei dem alle Männer in Kostümen mit großen Masken herumlaufen, ein Einheimischer ermordet. Die Kostüme sind alle durchnummeriert, damit man weiß, wer unter welchem Kostüm steckt. Alle Zeugen sind sich einig, dass der Mörder das Kostüm mit der Nr. 6 trug. Als nun Polizeihauptkommissar Egi und sein Kollege Rudi von der PI Oberstdorf die Ermittlungen aufnehmen, müssen sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass während des Volkfestes einige ihre Kostüme getauscht haben, Nummern mit der Zahl 6 überschrieben wurden, und aus einer falsch herum aufgeklebten 9 eine 6 wurde. Während dieses Durcheinanders kommt auch noch die Kripo Kempten, und versucht den Fall professionell aufzuklären. Dies geht Egi und Rudi natürlich gewaltig gegen den Strich, und sie ermitteln munter weiter auf ihre übliche und manchmal recht ungewöhnliche Weise. Egi und Rudi wachsen einem mit ihrer sturen, eigenwilligen und urbayerischen Art schnell ans Herz. Es macht einfach Spaß zu lesen, wie sie versuchen die vielen Verdächtigen zu sortieren, und Ordnung in dieses Chaos zu bringen. Das Buch ist locker geschrieben, mit vielen komischen Situationen, über die man herzlich lachen kann. Mit einigen Überraschungen, und trotzdem spannend bis zum Schluß

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: