Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 1 - Die vergessenen Akten

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 04.01.2016 | Archivierungsdatum 16.03.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #EinMordsTeam #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen.

Dabei stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall. Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King?

www.einmordsteam.de
www.greenlight-press.de


Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer turbulenten Kette von...


Marketing-Plan

+++Nominiert für den Lovelybooks Lesepreis 2017+++

+++Nominiert für den Skoutz-Award 2017+++

+++Platz 1 in den E-Book Bestsellerlisten "Krimi"+++

+++Nominiert für den Lovelybooks Lesepreis 2017+++

+++Nominiert für den Skoutz-Award 2017+++

+++Platz 1 in den E-Book Bestsellerlisten "Krimi"+++


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783958341593
PREIS 19,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 1 - Die vergessenen Akten von Andreas Suchanek | Nicole Böhm | Ute Bareiss Greenlight Press Cover: Wirkt düster, nachdenklich stimmend und sehr ansprechend Rezension: „Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen. Dabei stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall. Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King? Dies ist der erste Roman aus der Serie "Ein MORDs-Team." Ich bin eine begeisterte Leserin von „Das Erbe der Macht – Schattenchroniken“ von Andreas Suchanek und ebenfalls von „Die Chroniken der Seelenwächter“ von Nicole Böhm. Ehrlich gesagt wurde ich erst durch die Bücher von Nicole Böhm auch auf Andreas Suchanek aufmerksam und dafür bin ich ausgesprochen dankbar. Denn lange Zeit glaubte ich, echte richtig gute Bücher dieses Genres gibt es nich von deutschen Schriftstellern. Aber ich wurde Gott sei dank (Ich glaub aber nicht an den Typen) eines Besseren belehrt und bin seidher ein glühender Fan, der alles verschlingt weil es erstens supertoll geschrieben ist und auch deren selbst gestaltete und kreierte Cover einfach toll sind. Soviel nur mal kurz vorne weg. Daher bin ich sehr gespannt an das Lesen dieses Buches gegangen und konnte es kaum erwarten, endlich zu beginnen. Fangen wir am besten gleich mit dem Schreibstil an, denn diesen kann ich nicht genug loben und betonen, dass es wirklich ein Genuss und eine Freude ist so gut geschriebene Bücher zu lesen. Es ist einfach nur interessant formuliert und sehr angenehm zu lesen. Gutes Deutsch und wirklich guter Satzaufbau mit einer gelungenen Mischung aus Fantasie und Ausdrucksstärke. Die Geschichte ist logisch aufgebaut und man lernt die Charaktere wirklich schnell kennen und lieben. Die Szenerie ist bildlich und eindrucksvoll beschrieben, so dass man einfach nur eintauchen muss in diese Geschichte. Dafür dass es sich um ein Jugendbuch handelt, ist es wunderbar geschrieben und auch für uns Ältere ein Lesegenuss. Wir lernen in dem Buch Mason kennen, einen Highschool Sportler, der sehr beliebt ist auch wenn sein Leben in der letzten Zeit nicht unbedingt leicht war. Das hatte auch so einige Auswirkungen auf sein Selbstwertgefühl und sein Ansehen in der Gemeinschaft. Aber er ist dadurch auch gewachsen, denn er hat endlich erkannt wieviel Wert Freundschaft hat. Olivia ist eine typische Außenseiterin, sie kommt aus einem Armenviertel. Dennoch ist sie hart im Nehmen, was sie sicher durch ihrer Herkunft lernen musste. Sie ist verschlossen und in sich gekehrt was ihre Gefühle angeht. Nur durch ihre Leidenschaft für Fotografie kann sie sich wirklich ausleben und sie selbst sein. Randy, ein typischer Nerd, bester Freund von Mason. Er entwickelt Apps und arbeitet mit Elektronikfirmen Hand in Hand zusammen. Er ist das Gegenteil von Mason und typisch Computermensch eher introvertiert und zurückhaltend. Danielle dagegen ist eine hübsche junge Dame aus gutem Hause. Sie wirkt auf den ersten Blick wie das typische verwöhnte Töchterchen reicher Eltern. Oberflächlich und uninteressiert an allem außer sich selbst. Doch hier kommen wir mal wieder zu dem Punkt, dass vieles auf den ersten Blick anders scheint als es ist. Natürlich gibt es da auch noch die dunkleren Charaktere und es gibt davon wirklich mehrere. Schließlich ist es ja auch ein Kriminalroman. Man kommt nicht leicht auf die Spuren derer, die etwas im Schilde führen oder verbergen, denn es wird geschickt verborgen und verschleiert. Das Setting des Buches ist in einer Stadt in Amerika, in welcher sich auch die Schule der Protagonisten befindet. In dieser Stadt gibt es alles was wir aus amerikanischen Filmen und Büchern kennen. Es gibt die Stadtteile in denen nur die Reichen und Schönen leben, den Mittelstand und die Arbeiter- und Armenviertel. Dadurch dass die Protagonisten oft in der Stadt unterwegs sind, nehmen sie den Leser immer wieder mit zu einer regelrechten Besichtigungstour, so dass man fast bildlich dabei sein kann. Als Leser wird man schnell in die Handlung hineingezogen und man ist fast live mit dabei als die Suche der Freunde beginnt. Der rote Faden ist immer wieder der Fall der Marietta und der zieht sich durch das ganze Buch und es gibt dadurch und die kleinen Lösungsschritte immer wieder einen Fortschritt in der Handlung. Dieses Buch ist wirklich eine Leseempfehlung und reiht sich nahtlos in die andren Buchserien, die ich so liebe ein. Auch wenn das Genre ein anderes ist, gelinkt die Umsetzung problemlos und der Leser hat ein sehr gutes Buch zum schmökern und nicht nur in der Altersklasse der Jugendlichen. Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne und freue mich unheimlich bald wieder mehr von den Autoren zu lesen. Egal von welcher Buchreihe. Danke an Netgalley und den Greenlight Press Verlag für das Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um den ersten Band einer Jugend-Krimi-Serie, die jedoch durchaus auch für ältere Krimilesern sehr gut geeignet ist. Wir lernen auf ca. 116 Seiten vier Teenager kennen, die in dem kleinen Örtchen Barrington Cover leben. Vier Teenager, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Da wäre z.B. Danielle (reiche Eltern, Luxusverwöhnt), Olivia (die in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen ist und bereits Geld verdient), Mason (ehemaliger Basketballstar, der krankheitsbedingt seine Sportler Karriere beenden musste) und Randy (ein echter Neek). Die Geschichte nimmt ihren Lauf, als in Mason Schulspind Drogen gefunden werden. Drogen, die er nicht dort deponiert hat. Der Autor versteht es nun sehr geschickt den Leser durch immer neue Erkenntnisse und Entwicklungen an die Geschichte zu binden. Denn da wäre ja auch noch dieser ominöse Todesfall von vor über 30 Jahren, den das ganze Örtchen in Aufruhr gebracht hat. Und irgendwie scheinen die Eltern der Teenager mehr zu wissen und etwas damit zu tun zu haben. Durch die beiden Handlungsstrang bleibt die Spannung durchweg auf dem Höhepunkt. Witzig fand ich übrigens den Namen des Pfleger: Mischa Blackwood. Na da sag ich doch mal: Schöne Grüße an Professor Brinkmann :-) Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, da sie mich auch etwas an eine Serie aus meiner Kindheit erinnert hat: 5 Freunde oder auch TKKG. Jedoch wirken die Protagonisten im vorliegenden Buch etwas reifer. Da wäre wir nun auch schon bei einem kleinen Wermutstropfen. Ich fand das Verhalten der Vier an einigen Stellen nicht Jugendgemäss. z.B das Auto fahren. Hierbei scheint man dem Teenageralter kurzzeitig etwas entschlüpft zu sein. Im Großen und Ganzen kann ich jedoch sagen, dass ich mich umgehend an Band 2 machen werde, da ich unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte fortschreitet.

War diese Rezension hilfreich?

Spannender Jugendkrimi, der zum mitraten einlädt. Am Anfang sind die verschiedenen Zeitebenen und die Masse an Personen etwas verwirrend, aber je mehr man liest umso besser versteht man die Zusammenhänge.

War diese Rezension hilfreich?

Beschreibung Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen. Dabei stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall. Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King? Dies ist der erste Roman aus der Serie "Ein MORDs-Team." Danke an Netgalley und dem Greenlight Press Verlag für die Bereitstellung dieses EBooks . Meine Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst Zum Buch Das Cover ist düster und trotzdem ansprechend. Der Klappentext verspricht eine spannende Geschichte . Der Schreibstil ist angenehm. Leicht und Flüssig zu lesen . Die Story ist spannend und zieht den Leser in seinen Bann. Man will unbedingt wissen wie es weiter geht und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Spannendes Buch.... ich denke i h werde die Reihe weiter verfolgen.

War diese Rezension hilfreich?

Wie weit würdest du gehen, um einen Mord aufzuklären? Ein MORD´s Team von ist ein unglaublich packender Krimi, der bei Green Light Press erschienen ist. Die Geschichte beginnt im Jahr 1984 mit einer Gruppe von Schülern, die Prüfungslösungen stehlen wollen. Dafür schleichen Sie sich mitten in der Nacht in das Büro des Direktors, was schon auf den ersten Seiten für Gänsehaut sorgt. Bei dieser Aktion wird die Schülerin Marietta King ermordet. Obwohl ihre Freunde jahrelang versuchen den Mord aufzuklären, bleibt der Täter bis heute unerkannt. Durch eine Verkettung von mehr oder minder glücklichen Zufällen findet eine Gruppe Schüler in der Gegenwart deren Recherche-Ergebnisse und beschließen die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Dazu gehören der Sportler Mason und sein bester Freund, der Neek (Nerd + Geek) Randy, die Hobby-Fotografin Olivia und die reiche pferdebegeisterte Danielle. Olivia und Daniella sind sich charakterlich sehr ähnlich: beide sind selbstbewusste Power-Frauen und leicht reizbar. Durch die Kapitel aus der Perspektive jeden Charakters lernt man jede*n der vier Schüler besser kennen und für seine Eigenheiten und Talente zu schätzen. Die Zeitsprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit bringen immer wieder Licht ins Dunkel und helfen, den Tathergang nach zu vollziehen. Das der Mord schon über 30 Jahre zurückliegt, macht die Ermittlungen nicht weniger nervenaufreibend, denn der Täter schreckt vor keinem Mittel zurück, um seine Tat zu vertuschen. So kommt es nicht selten vor, dass die Schüler mit Kratzern, verstauchten Knöcheln und Platzwunden zum Arzt müssen. Die sozialen Unterschiede innerhalb der Gruppe sorgen mehr als einmal für Streitigkeiten, was die Informationssuche zusätzlich verlangsamt. Fazit: Ein wirklich unterhaltsamer Krimi, der bis zur letzten Seite fesselt.

War diese Rezension hilfreich?

Zunächst dachte ich ok, was für ein Überzogener Quatsch ist das denn bitte? Jede Menge eher unrealistische Verwicklungen und eine Teenieclique die auch ganz schön mit Klischees beladen ist. Aber immerhin Mädchenfiguren, die auch selbst handeln und nicht nur Beiwerk in einem Ermittlerquartete sind. Aber dann habe ich noch mal überlegt und im Grunde funktioniert ein MORDsTeam wie viele der Kinderkrimireihen die ich als 12 Jährige selbst gerne gelesen habe z.B TKKG und vor allem die drei Fragezeichen nur mit dem Unterschied, das hier auch Morde ermittelt werden. Eine Tatsache übrigens die mich tatsächlich früh dazu bewogen hat, zu den Erwachsenenkrimis zu wechseln, mir haben schlichtweg Morde gefehlt :lachen: Der Titel des Teams setzt sich dann auch aus den Anfangsbuchstaben der Mitglieder zu Stande: Mason, Olivia, Randy und Danielle. Als ich also einfach einen neuen Blickwinkel eingenommen habe, hatte ich plötzlich echt Spaß mit dem Buch. Das Ganze funktioniert im Prinzip wie eine TV Serie und ist auch ähnlich rasant erzählt. Der Band besteht aus drei "Episoden", die schon eine übergreifende Handlung erahnen lassen, aber auch jeweils mit einem Fall der Woche aufwarten. Neben der Handlung in der Gegenwart, gibt es auch Kapitel mit Eindrücken aus der Vergangenheit, die langsam entblättern was wohl damals wirklich passiert ist. Diese erste Staffel beschäftigt sich mit dem Mordfall an Marietta, mit dem damals auch für die Elterngeneration alles angefangen hat. Natürlich darf auch ein finsterer Bösewicht im Hintergrund nicht fehlen. Denn was wäre Sherlock Holmes ohne Professor Moriarty? ;) Die vier Teenager sind schon ein wenig Stereotyp gezeichnet, aber da die Fälle recht kurz gehalten sind, bietet sich nur bedingt Platz für etwas mehr Tiefgang. Trotzdem erfährt man auch etwas über die jeweiligen Hintergründe und auch, welche Probleme etwa zu Hause bestehen. Vom Alter her würde ich ein MORDsteam so ab 14, grade weil eben auch härtere Kriminalität, Gewalt und Morde eine Rolle spielen. Zum Teil wird ab 12 empfohlen, ich denke das hängt wohl auch von der Leseerfahrung ab. Die Reihe erscheint monatlich als Ebook und soweit ich das sehen kann, werden grad nach und nach jeweils Drei Episoden zu einem Sammelband zusammengefasst. Ich persönlich habe mich jedenfalls gut unterhalten gefühlt und hab richtig Lust zumindest mal die erste Staffel auf jedenfall weiter zu verfolgen.

War diese Rezension hilfreich?

Der Schreibstil ist einfach und verständlich. Es ist ein Gemeinschaftswerk von Andreas Suchanek , Nicole Böhm und Ute Bareiss. Ich hatte einen guten Lesefluss und merkte nicht, dass mehrere Autoren hier am Werk waren. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und kommen doch irgendwie zusammen und werden ein Team. Sie begeben sich in Gefahr und versuchen Geheimnisse zu lüften. Jeder hat dabei eine Stärke. Besonders Randy den IT Nerd habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Man kann sich gut in die Schüler hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit. Es ist eine ganze Buch-Serie. Das heißt dieser Teil ist lange nicht abgeschlossen. Dieser Teil umfasst die ersten 3 Bände. Zurzeit (Stand Ende 2018) gibt es schon über 20 Bände - es wird also nie langweilig. Ich mag solche Bände nebenbei, so begleiten einen die Charaktere sehr lange und man lernt sie intensiv kennen. Es ist ein spannender und gut gemachter Krimi für Jugendliche. Mich konnte er mitreißen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe hier die ersten drei Fälle in einem Buch gehabt und konnte es in einem Rutsch durchlesen. Beim Lesen ist mir persönlich nicht aufgefallen, dass hier drei Autoren am Werke waren. Ich finde das haben die drei außerdordentlich gut gemacht und nichts hat den Lesefluss beeinträchtigt. Das Team besteht aus Mason, Randy (Masons bester Freunde), Olivia und Danielle. Die vier könnten unterschiedlicher nicht sein. Mason ist Sportler und super beliebt, Randy ist der Nerd, der immer am PC hängt, Olivia lebt in einem ärmeren Viertel und liebt es zu fotografieren und Danielle hat reiche Eltern, die ihr wirklich alles ermöglichen. Nachdem bei Mason im Spind Drogen gefunden werden und er von der Schule suspendiert wird, treffen die vier nach und nach aufeinander und versuchen Mason´s Unschuld zu beweisen. Bei dem Versuch seine Unschuld zu beweisen, stoßen Sie auf den alten Fall von Marietta King. Wer hat Marietta damals ermordet? Was haben ihre Eltern damit zu tun? Wird Mason seine Unschuld beweisen können und somit seinen guten Ruf retten? Dieses Buch ist meiner Meinung nach nicht nur für junge Leser ein Genuss. Auch Erwachsene werden an diesen Fällen ihren Spaß haben. Es ist von Anfang bis Ende spannend, da man hier gleich zwei Fälle gleichzeitig verfolgen kann und somit die Spannung durchweg bleibt. Ich kann jedem diese Reihe empfehlen und ich freue mich nun auf die kommenden Fälle.

War diese Rezension hilfreich?

Eine superspannende Geschichte! Nur leider viel, viel zu kurz. Dann folgt auch noch ein Cliffhanger und man kann es kaum erwarten weiter zu lesen! Ich hoffe sehr, dass der zweite Teil bald folgt!

War diese Rezension hilfreich?

In Barrington Cove, ein kleines amerikanisches Örtchen, ist nicht so idyllisch wie es scheint. Hier leben die Teenager Mason, Olivia, Randy und Danielle. Sie kommen aus sehr unterschiedlichen sozialen Schichten und lernen sich nur durch Zufall kennen und mit der Zeit auch schätzen. Sie verbindet das Ziel die Umstände des Todes von Marietta King aufzuklären. Den Jahrzehnte zurückliegende Mord an einer Schülerin. Dabei geraten sie selbst in Gefahr… Diese Geschichte fand ich unwahrscheinlich spannend geschrieben. Zwar ist sie als Jugendbuch deklariert, aber auch mich mit 50+ konnte der Krimi begeistern. Die Figuren der 4 Jugendlichen fand ist alle sympathisch. Hat doch jeder von ihnen seine Stärken und Schwächen und diese werden im Buch glaubhaft dargestellt. Da ist Randy, der Computerfreak, der seine technischen Fähigkeiten optimal für die Recherche nutzt. Dessen Softwareentwicklung ihn aber auch in arge Bedrängnis bringt. Bewundernswert fand ich auch Olivia. Aus den Favelas der Stadt kommend, verfolgt sie ihr Ziel, mit Fotografieren Geld zu verdienen beharrlich. In meinen Augen ist sie die Realistischste in der Gruppe. Es gibt im Buch immer wieder den Wechsel zwischen dem jetzt und der Zeit des Mordes. Parallelen ergeben sich daraus, dass Masons Vater und Danielles Mutter mit ihrer Schulclique mittelbar beim damaligen Mord dabei waren, sie enge Freundschaftsbande mit Marietta verbanden und die Suche nach dem Mörder auch sie nie richtig losgelassen hat. Geschickt werden von den Autoren immer neue Fragen/Ungereimtheiten aufgezeigt, die die Spannung bei mir auf hohen Level gehalten haben. Aber einen Wermutstropfen gibt es schon: die Geschichte geht weiter und wer wissen will, wer der Mörder von Marietta war, muss auch die anderen Teile lesen, was ich garantiert tun werde. Da ich mich wunderbar spannend unterhalten gefühlt habe, gibt’s von mir 5 Lese-Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Der Auftakt zur Reihe hat mir gut gefallen und hat Spaß gemacht. Alles drin was man sich bei einem guten Buch wünscht, eine gute Story, Spannung und auch zwischenmenschliches. Leicht verständlich und somit einfach und unanstrengend zu lesen. Die Protagonisten sind mir, außer natürlich die "bösen", sehr sympathisch. Ein bisschen spät habe ich gesehen das es doch recht viele Bände gibt, da es aber keine "dicke Schmöker" sind werde ich die schon schaffen. Ich möchte natürlich wissen wie es weiter geht und werde deshalb direkt mit dem 2en Band weiter machen!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: